007 – Die Welt ist nicht genug

© Fox Home Video | Kinowelt Home Entertainment

© Fox Home Video | Kinowelt Home Entertainment


007 – Die Welt ist nicht genug

007 – The World Is Not Enough

GB 1999

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 127 Min.

Studio: MGM-United Artists

Vertrieb: Fox Home Video | Kinowelt Home Entertainment

Filmzine-Review vom 14.07.2000

Als bei einem Bombenanschlag im Londoner MI6 Hauptquartier ein millionenschwerer Ölunternehmer ums Leben kommt, wird Bond (Pierce Brosnan) auf den Fall angesetzt. Seine Spur führt ihn auf die Erdölfelder von Aserbaidschan, wo er auf die Tochter des Ermordeten, Elektra King (Sophie Marceau) trifft. OO7 gerät schon bald in einen brisanten Kampf der Ölmafia um ein gigantisches Vorkommen unter dem Kaspischen Meer…

Bond is back! Zum mittlerweile 19. Mal tritt der wohl berühmteste Geheimagent der Filmwelt in The World Is Not Enough in Aktion. An der bewährten Mixtur hat sich nicht viel geändert: hundsgemeine Bösewichte, exotische Lokationen, schöne Frauen, technische Spielereien und natürlich 007, der wieder mal in souveräner und eleganter Manier die Welt rettet. Dabei macht Pierce Brosnan nach Golden Eye und Tomorrow Never Dies erneut einen überzeugenden Eindruck und empfiehlt sich für weitere Aufgaben. Interessant ist aber auch die restliche Besetzung: Als Bösewichte agieren Robert Carlyle (leider ziemlich blass) und Sophie Marceau, die ihrer Rolle eine geradezu tragische Dimension verleiht. Auch wird die gute alte Tradition der deutschen Fieslinge weitergeführt, diesmal in Form von Claude-Oliver \”Chinesen-Fiete\” Rudolph in einem Minipart als russischer Colonel. Während auch das restliche Bondpersonal, u.a. der kürzlich verstorbene Desmond Llewlyn als Q sowie John Cleese als designierter Nachfolger für einige Highlights sorgt, bleibt Denise Richards (Starship Troopers, Wild Things) als sexy Atomforscherin Christmas Jones (!) nur schmückendes Beiwerk. Die Actionszenen sind erwartungsgemäß perfekt inszeniert, bieten aber, abgesehen von der rasanten Speedbootverfolgungsjagd auf der Themse nicht viel Neues. Technisch kann die Bond-DVD neben dem gestochen scharfen Bild vor allem mit einer sehr guten Soundqualität aufwarten, insbesondere die hinteren Surroundboxen werden mit Effekten geradezu verwöhnt.

 

Marcs Filmwertung

Sicherlich nicht der beste 007, aber Fans der Serie werden definitiv auf ihre Kosten kommen.

Marc

Viel-Gucker und Viel-Reviewer. Mag's gern spannend und auch gerne mal blutig. Zur Abwechslung darf es aber auch mal ein Klassiker sein, Hauptsache gutes Kino.

Letzte Artikel von Marc (Alle anzeigen)

Leserwertung

Und was denkt Ihr? Was ist Eure Meinung zu diesem Titel?
Hier könnt Ihr selber Eure Wertung abgeben.
Eure Leserwertung:
[Anzahl Votes:0    Durchschnittswertung: 0/5]

Cast & Crew

Getestetes Format: 007 – Die Welt ist nicht genug - DVD


Releasedatum:
21.06.2000

Audioformate:
Spanisch Dolby Digital 5.1
Englisch Dolby Digital 5.1
Deutsch Dolby Digital 5.1

Untertitel:
Spanisch
Schwedisch
Portugiesisch
Polnisch
Norwegisch
Finnisch
Englisch
Deutsch für Hörgeschädigte
Deutsch
Dänisch

Bildformat:
Anamorphic Widescreen 2.35:1

Extras:

  • Audiokommentar mit Regisseur Michael Apted
  • Audiokommentar mit Peter Lamont (Produktionsdesign), David Arnold (Soundtrack), Vic Armstrong (Second Unit)
  • Making Of \"The World Is Not Enough\" (15 min)
  • Doku \"Bond Cocktail\" (23 min)
  • Doku \"Bond Down River\" (25 min)
  • \"The Secrets Of 007\" (Beschreibung der Spezialeffekte in 9 Szenen)
  • Musikvideo Garbage \"The World Is Not Enough\"
  • \"Tribute To Desmond Llewlyn (\"Q\") (3 min)
  • Original Trailer

Disc-Wertung:
Ausstattungs-Wertung 4.5 von 5
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>