© Bildmaterial Universum Film

Captain Fantastic

© Universum Film

© Universum Film

Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück

Captain Fantastic

USA 2016

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 119 Min.

Studio: Electric City Entertainment

Vertrieb: Universum Film

Filmzine-Review vom 16.01.2017

Ben (Viggo Mortensen) lebt mit seinen 6 Kindern ein abgeschiedenes Aussteiger-Leben in den Wäldern Nordostamerikas ohne Kontakt zur Außenwelt. Zum Alltag gehören Survival-Training, Lektüre der Weltliteratur, Sprachunterricht sowie gemeinsames Musizieren. Als die Mutter der Kinder, die sich wegen bipolarer Störungen in Behandlung begeben hat, sich das Leben nimmt, bricht die Familie zur Beisetzung auf in die Zivilisation. Es kommt unweigerlich zum Clash der Kulturen, bei dem alle gezwungen sind, ihre Ideale einem Realitätscheck zu unterziehen…

Wer mitgelesen hat, weiß spätestens jetzt: Captain Fantastic ist kein neuer Superheld. Für alle anderen hat der deutsche Verleih sicherheitshalber noch den Untertitel Einmal Wildnis und zurück kreiert (streng genommen müsste es allerdings „Einmal Zivilisation und zurück“ heißen, aber egal).

Beim Thema Kindererziehung hat ja jedes Elternpaar grundsätzlich die Weisheit für sich gepachtet, Zweitmeinungen sind generell unerwünscht. Bei Ben ist das nicht anders, auch er hält sein Althippie-Konzept für das einzig Wahre, schließlich bewahrt er den Nachwuchs vor der kapitalistisch-faschistischen Außenwelt. Seine Weltauffassung plappern die Kinder ihm mangels kritischer Einflüsse von außen wortwörtlich nach und mögen dabei zwar clever klingen, aber kennen in Wirklichkeit einfach keine andere Meinung – und Zweifel lässt Ben grundsätzlich nicht gelten. Genau das ist der Knackpunkt des Films, denn gerade den älteren Sprösslingen wird bei ihrem Roadtrip immer wieder bewusst, dass sie mit ihrer Lebens- und Denkweise in der „realen“ Welt überall anecken und sich selbst zu Außenseitern machen. Ben wird zunehmend gezwungen, seinen Standpunkt zu überdenken und sich zum Wohl der Kinder kompromissbereit zu zeigen.

Captain Fantastic ist oft plakativ und wenig subtil in der Wahl seiner Mittel, vor allem dann, wenn die Familie auf Bens Schwester mit ihren beiden Söhnen trifft. Während Ben seinen Kindern grundsätzlich schonungslos die Wahrheit sagt, ungeachtet dessen, ob sie die mentale Reife für Informationen gewisser Art haben, möchte seine Schwester ihre Söhnen vor einer Suiziddiskussion schützen – im nächsten Moment mähen diese dann bei einem Videospiel Dutzende von Gegnern über den Haufen. Ihr Argument, Bens Kinder müssten zur Schule gehen, um fürs Leben zu lernen, widerlegt er auf der Stelle, indem er die deutlich älteren Cousins zur Bill of Rights befragt (Antwort: „irgendwas mit Verfassung?“) um daraufhin seine 8-jährige Tochter die Bill of Rights zitieren zu lassen. Doch welche Aussagekraft hat ein auswendig aufgesagter Text? In dieser Ambivalenz liegt auch das Problem des Films. Drehbuchschreiber und Regisseur Matt Ross will eine Lanze für den autarken Lebensentwurf der Familie brechen, gleichzeitig skizziert er Ben dermaßen unsympathisch, unhöflich, empathie- und respektlos, dass man fast keine seiner Entscheidungen gutheißen kann. So entsteht der Eindruck, Ross wolle letztendlich doch die Gesellschaft promoten, gegen die der Film auf den ersten Blick zu rebellieren scheint.

 

Ninas Filmwertung

Skurriler Roadtrip einer besonderen Familie, der zum Nach- und Mitdenken anregt.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.
Nina

Letzte Artikel von Nina (Alle anzeigen)

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:3    Durchschnitt: 4.3/5]

Trailer

Cast & Crew

Themen/Keywords

,

Getestetes Format: Captain Fantastic - Blu-ray


Releasedatum:
27.12.2016

Audioformate:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1

Untertitel:
Deutsch

Bildformat:
2,40:1 (1080p)

Extras:

  • Featurette: "Insane or Insanely Great?" (4 min)
  • Behind the Scenes (9 min)
  • Deutscher Kinotrailer zum Film
  • Trailer zu 6 weiteren Filmen

Disc-Wertung:
Ausstattungs-Wertung 2.0 von 5
Rezensionsexemplar mit freundlicher Unterstützung von Universum Film
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.