© Bildmaterial Sony Pictures Home Entertainment

Die glorreichen Sieben

© Sony Pictures Home Entertainment

Die glorreichen Sieben

The Magnificent Seven

USA 2016

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 133 Min.

Studio: Columbia Pictures

Vertrieb: Sony Pictures Home Entertainment

Filmzine-Review vom 15.02.2017

In dem kleinen Ort Rose Creek regiert der skrupellose Gangster und Minenbesitzer Bartholomeo Bogue (Peter Sarsgaard) mit Hilfe seiner Handlanger mit äußerster Brutalität. Nachdem jedoch mehrere Bewohner feige niedergeschossen worden sind, regt sich in dem verschlafenen Nest Widerstand. Kurzerhand wird der Kopfgeldjäger Sam Chisolm (Denzel Washington) zum Schutz engagiert. Chisolm rekrutiert eine bunt zusammengewürfelte Truppe von Revolverhelden (Chris Pratt, Ethan Hawke, Byung-hun Lee, Vincent D’Onofrio, Martin Sensmeier, Manuel Garcia-Rulfo), die den Dorfbewohnern in kürzester Zeit das Schießen und Kämpfen beibringen sollen. Können die glorreichen Sieben gegen Bogue und seine Schergen bestehen?

Die grassierende Remake-Manie macht mittlerweile auch nicht vor eigentlich unantastbaren Hollywood-Klassikern halt. Vergangenes Jahr mussten mit Ben Hur und Die Glorreichen Sieben gleich zwei Titel aus dem Film-Kanon der 1950/60er Jahre dran glauben. Während sich die Ben Hur-Umsetzung als künstlerisches und finanzielles Disaster erwies, kann sich die Neuverfilmung der Magnificent Seven einigermaßen sehen lassen. Und fairerweise muss man natürlich dazusagen, dass der coole Klassiker mit Yul Brunner, Steve McQueen und Horst Bucholz (!) natürlich nichts anderes als ein Western-Remake des Jahrundertwerks Die sieben Samurai von Akira Kurosawa war.

Unter der Regie von Action-Spezi Antoine Fuqua, der hier nach Training Day and The Equalizer zum dritten Mal mit Denzel Washington zusammenarbeitet, kann das Remake zwar keine großartigen neuen Plot-Impulse setzen, unterhält aber mit professioneller Umsetzung und jeder Menge Western-Schauwerte. Für die ein oder andere Länge entschädigt der aufwändige Showdown mit Dynamit, Gatlin Gun und tödlichen Duellen im Minutentakt. Von den sieben Pistoleros gefallen Chris Pratt in der Steve McQueen-Rolle und Denzel Washington mit seiner unvergleichlichen Filmstar-Coolness, für den Rest der politisch korrekten Multi-Kulti-Truppe bleiben jedoch nur einzelne Szenen-Auftritte.

Neben der regulären Blu-ray erscheint der Titel auch als limitierte Box (in Holzoptik) mit Soundtrack-CD, Poster, Flachmann und Sheriff-Stern. Im „Rache-Modus“ lassen sich während des Films Featurettes und Interviews der Hauptdarsteller und des Regisseurs zuschalten, die die nicht gerade kurze Laufzeit nochmal um über 40 Minuten verlängern.

 

Marcs Filmwertung

Professionell umgesetztes, aber nur bedingt glorreiches Remake des Western-Klassikers.

Marc

Marc

Viel-Gucker und Viel-Reviewer. Mag's gern spannend und auch gerne mal blutig. Zur Abwechslung darf es aber auch mal ein Klassiker sein, Hauptsache gutes Kino.
Marc

Letzte Artikel von Marc (Alle anzeigen)

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:3    Durchschnitt: 3.7/5]

Trailer

Cast & Crew

Themen/Keywords

,

Getestetes Format: Die glorreichen Sieben - Blu-ray


Releasedatum:
26.01.2017

Audioformate:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 7.1

Untertitel:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Türkisch

Bildformat:
2,39:1 (1080p)

Extras:

  • Rache Modus: Die Art der Vergeltung mit Antoine Fuqua und den Sieben
  • 4 gelöschte Szenen (7 min)
  • Die Sieben (9 min)
  • Revolverhelden (5 min)
  • Die Regie zu denSieben (5 min)
  • Die Einnahme vonRose Creek (5 min)
  • Der Schurke Bogue (5 min
  • Glorreiche Musik (4 min)
  • 5 Trailer zu weiteren Titeln
  • Digital Copy

Disc-Wertung:
Ausstattungs-Wertung 4.0 von 5
Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Sony Pictures Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

2 Kommentare

  1. Marc

    Danke für den Hinweis, das ist in der Tat ein Riesenunterschied!

    Kommentar absenden
  2. Die limitierte Edition erscheint eben NICHT in einer Holzbox, sondern in einer Pappschachtel in Holzoptik. Kleiner aber feiner Unterschied.

    Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.