© Bildmaterial Studiocanal

Die Reifeprüfung

© Studiocanal

Die Reifeprüfung

The Graduate

USA 1967

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 106 Min.

Studio: Lawrence Turman

Vertrieb: Studiocanal

Filmzine-Review vom 06.10.2017

Nach dem College-Abschluss weiß Benjamin (Dustin Hoffman) nicht so richtig weiter. Um sich über seine Zukunft im Klaren zu werden, verbringt er den Sommer überwiegend im elterlichen Pool in einer kalifornischen Vorstadt. Mrs Robinson (Anne Bancroft), eine Freundin der Familie, macht dem jungen Ben immer wieder eindeutige Avancen und wird zunehmend aufdringlicher. Weiß sich Ben anfangs noch zur Wehr zu setzen, lässt er sich letztendlich wohl eher aus Langeweile auf die Affäre ein. Seine Eltern würden ihn am liebsten mit der hübschen Elaine (Katharine Ross) verkuppeln – der Tochter der Robinsons. Zunächst widerwillig stimmt er einem Date zu, erkennt dann aber schnell Gemeinsamkeiten und fühlt sich mit Elaine so wohl und gut aufgehoben wie schon lange nicht mehr. Der Konflikt ist unvermeidbar und setzt die gerade aufkeimende Beziehung der beiden aufs Spiel…

Also mal ehrlich – hat jemand schon mal so ein schönes Cover gesehen wie das der 50th Anniversary Edition von Die Reifeprüfung? Der Grünpflanzen-Trend der 60er wuchert vor allem bei den Robinsons zu Hause: Palmen, Monstera, Farne… – Urban Jungle nennt man das heutzutage. Die Raubkatze ist dabei natürlich die Femme Fatale selbst, denn Mrs. Robinson sticht mit ihrer offensichtlichen Vorliebe für Animal Prints aus dem angepassten und ungefährlichen Schwarz-und-Weiß-Look ihrer Mitmenschen heraus. Dabei ist die selbstbewusste attraktive Frau im Grunde ein tragische Figur: alkoholkrank und zutiefst unglücklich mit ihrer Ehe und ihrem Leben, aus dem sie auf Teufel komm raus auszubrechen versucht. Zumindest Letzteres hat sie mit Benjamin gemeinsam, auch er will partout nicht in die gutbürgerlichen Fußstapfen seiner Eltern treten. Frau, Kinder, Karriere – dieser vorgezeichnete Weg erscheint ihm zu banal und vorhersehbar, er will mehr vom Leben. Elaine teilt diese Aufbruchstimmung und reißt Ben damit aus seinem Stumpfsinn: mit ihr sieht er die Chance auf eine Zukunft, die ihm gefallen könnte. Mike Nichols (Oscar für die beste Regie) garniert sein Beziehungsdrama mit feinsinnigem Humor und fantastischen Dialogen. Mit einer eigenwilligen Kameraarbeit wie raffinierten Schnitten oder Zoomfahrten, die einen der Figur entweder näher bringen oder deren Isolation verdeutlichen, bekommt der Klassiker zudem seinen ganz eigenen visuellen Stil. Fun Fact: Anne Bancroft war in Wirklichkeit nur 6 Jahre älter als Dustin Hoffman, der mit seinen 30 Jahren eigentlich schon viel zu alt für diese Rolle war.

Ein Klassiker dieser Güte verdient zum 50. Geburtstag selbstredend eine Jubiläums-Edition, die sich gewaschen hat – und genau das bekommt er von Studiocanal. In 4K restauriert sieht The Graduate so frisch aus wie nie zuvor, der DTS-HD Master Audio-Upmix wurde von dem 2014 verstorbenen Mike Nichols abgesegnet. Zu einigen älteren Features, die offenbar zum 25. Jubiläum aufgenommen wurden, gesellen sich etliche neue Beiträge und Analysen, unter anderem von der Musikwissenschaftlerin Prof. Helga de la Motte zur weltberühmten Filmmusik von Simon & Garfunkel. Außerdem werden ganze drei Audiokommentare angeboten: einer mit Mike Nichols und Steven Soderbergh, einer mit den Hauptdarstellern Hoffman und Ross, sowie ein neuer Kommentar des Medienwissenschaftlers Prof. Thomas Koebner, der auch bei der Szenen-Analyse in den Extras zu Wort kommt.

 

Ninas Filmwertung

Here’s to you, Mrs Robinson: frisch entstaubter Klassiker mit Witz und Charme über das Brechen mit Konventionen und das Ausbrechen aus dem eigenen Leben.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.
Nina

Letzte Artikel von Nina (Alle anzeigen)

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:4    Durchschnitt: 5/5]

Trailer

Cast & Crew

Getestetes Format: Die Reifeprüfung - Blu-ray


Releasedatum:
21.09.2017

Audioformate:
Deutsch 5.1 DTS-HD MA
Englisch 5.1 DTS-HD MA
Englisch Mono PCM
Französisch Stereo DTS-HD MA

Untertitel:
Deutsch
Englisch für Hörgeschädigte
Französisch

Bildformat:
2,35:1 (1080p)

Extras:

  • Audiokommentar mit Mike Nichols und Steven Soderbergh
  • Audiokommentar mit Dustin Hoffman und Katharine Ross
  • Audiokommentar mit Prof. Thomas Koebner
  • Looking Back – Ein Film der 60er Jahre (13 min)
  • Interviews mit Lawrence Turman, Dustin Hoffman und Romanautor Charles Webb (59 min)
  • Szenen-Analyse (12 min)
  • Die Rolle der Musik im Film (8 min)
  • Dokumentation: American Masters - Mike Nichols (54 min)
  • Die Reifeprüfung – 25 Jahre später (22 min)
  • Das Erbe der Reifeprüfung (26 min)
  • Probeaufnahmen (7 min)

Disc-Wertung:
Ausstattungs-Wertung 5.0 von 5
Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Studiocanal kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.