© Bildmaterial EuroVideo Medien GmbH

Toni Erdmann

© EuroVideo Medien GmbH

Toni Erdmann

D 2016

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 162 Min.

Studio: Komplizen Film

Vertrieb: EuroVideo Medien GmbH

Filmzine-Review vom 10.01.2017

Ines Conradi (Sandra Hüller) arbeitet als Unternehmensberaterin in Bukarest. Ihre in Trennung lebenden Eltern sieht sie nur selten. Einer lose ausgesprochenen Einladung folgend steht Ines‘ Vater eines Tages spontan bei ihr auf der Matte. Die ist allerdings gerade damit beschäftigt, einen wichtigen Großkunden an Land zu ziehen und hat keine Zeit. Sie wähnt ihn schon auf der Rückreise nach Deutschland, da taucht er plötzlich maskiert wieder auf, gibt sich als Life Coach Toni Erdmann aus und weicht ihr fortan nicht mehr von der Seite. Dies führt zu einer Reihe unangenehmer Situationen mit Ines‘ Kollegen und Kunden, bis sie sich irgendwann auf das Spiel einlässt…

Schon lange wurde nicht mehr so viel über einen deutschen Film geredet wie über Toni Erdmann. Maren Ade bewegt sich dabei komplett abseits des Mainstream und überzeugt mit ungekünstelten Dialogen und einem intelligenten und gleichzeitig humorvollen Drehbuch, das trotz beachtlicher Länge niemals Langeweile aufkommen lässt. Vor allem jedoch gelingt ihr eine realistische Darstellung der besonderen Vater-Tochter-Bindung, in der sich viele an der ein oder anderen Stelle wiedererkennen dürften. Auch wenn Eltern vielleicht mal nerven, wollen sie letztendlich doch nur, dass es einem gut geht. So wie Papa Conradi eigentlich auch nur Gewissheit möchte, dass seine Tochter glücklich ist, sich von ihrem Job nicht zu sehr vereinnahmen lässt, dass sie geliebt wird, auf eigenen Füßen stehen kann, dass er alles richtig gemacht hat, dass sie womöglich auch ohne ihn klarkommt. Aber weil er all dies nicht ausdrücken kann und seine etwas unterkühlte Tochter für einen derart direkten Austausch auch wohl nicht empfänglich wäre, verschanzt er sich und seine Unsicherheit hinter falschen Zähnen und einer schrecklichen Perücke. Ines hingegen versteckt ihr Gesicht nicht und aus Sandra Hüllers Blicken und Mimik lässt sich restlos alles ablesen, was sie gerade denkt und fühlt. Und es ist faszinierend, ihr dabei zuzusehen, wie sie sich über die Gefühle für ihren Vater im Klaren wird, wie er sie aus der Reserve lockt, ihr den Spiegel vorhält, und sie letztendlich seine Sichtweise annimmt, selbst aus den Konventionen ausbricht und ihre Komfortzone verlässt. Gipfeln tut dieser Selbstfindungsprozess in einem Geburtstags-Brunch mit Fremdschämgarantie – der Höhepunkt etlicher herrlich absurder Situationen, mit denen Maren Ade immer wieder für Überraschungen sorgt. Dicht gefolgt von einer Darbietung von Whitney Houstons „Greatest Love of All“, die dieser unsägliche Song genau so und nicht anders verdient hat.

Beachtliche Erfolge feierte die deutsche Dramödie schon in Cannes, Toronto und vor allem bei den European Film Awards, wo die Preise für die besten Hauptdarsteller, Regie, Drehbuch und Film allesamt an Toni Erdmann gingen. Bei den Golden Globes hatte man weniger Glück und verlor gegen Paul Verhoevens Elle mit Isabelle Huppert – mal sehen, ob es im Februar beim Rennen um die Oscar-Statue besser läuft.

Im Interview outet sich Maren Ade als Fan des früh verstorbenen US-Comedian Andy Kaufman (Man on The Moon), der an dieser Art deutschen Humors sicher auch seine Freude gehabt hätte. Ein Audiokommentar der Regisseurin mit ihren beiden Hauptdarstellern ist das Herzstück der Blu-ray.

 

Ninas Filmwertung

Der deutsche Film in Bestform: nachhaltig wirkende, bewegende Vater-Tochter-Geschichte mit einer herausragenden Sandra Hüller.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.
Nina

Letzte Artikel von Nina (Alle anzeigen)

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:4    Durchschnitt: 4.8/5]

Trailer

Cast & Crew

Getestetes Format: Toni Erdmann - Blu-ray


Releasedatum:
23.12.2016

Audioformate:
Deutsch DTS-HD MA 5.1

Untertitel:
Deutsch
Deutsch für Hörgeschädigte

Bildformat:
1,85:1 (1080p)

Extras:

  • Hörfilmfassung
  • Audiokommentar mit Maren Ade, Sandra Hüller und Peter Simonischeck
  • Deleted Scenes
  • Outtakes
  • Toni Erdmann in Cannes
  • Kinotrailer, Teaser & TV-Spot

Disc-Wertung:
Ausstattungs-Wertung 3.0 von 5
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.