© Bildmaterial Capelight Pictures

Viral

© Capelight Pictures

 

Viral

USA 2016

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 86 Min.

Studio: Blumhouse Productions

Vertrieb: Capelight Pictures

Filmzine-Review vom 23.07.2017

Die beiden Schwestern Emma (Sofia Black-D’Elia) und Stacey (Analeigh Tipton) führen in einer typischen US-Kleinstadt ein stinknormales Teenager-Leben. Während Emma sich auf die High School konzentriert und erste zahme Annäherungsversuche in Richtung Nachbarsjunge wagt, schlägt die rebellische Stacey gerne über die Stränge. Als sich langsam aber unaufhaltsam ein mysteriöser Virus, der die Menschen in zombieartige Bestien verwandelt, über das Land ausbreitet, ist es mit der Beschaulichkeit vorbei. Während Emma und Stacey sich in ihrem Haus verbarrikadieren, wird die kleine Vorstadt schon bald von der Armee abgeriegelt, um ein Ausbreiten der Epidemie zu verhindern…

Das Regie-Duo Henry Joost und Ariel Schulman gehört dank seines temporeichen Überraschungshits Nerve sicherlich zu den Überfliegern der letzten Monate. Mit dem Virus/Zombie-Drama Viral (das bereits vor Nerve gedreht wurde) legt das Duo nun nach und auch wenn der Film kein neues Kapitel in seinem Genre schreibt, so handelt es sich doch um einen unerwartet furchteinflößenden und sehr ordentlich produzierten Beitrag. Die Vorstadt-Parasiten-Epidemie, die in Grundzügen an den dänischen Streifen What We Become erinnert, wird in Viral trotz überschaubaren Budgets mit den typischen Bildern heranrückender Armeekräfte und den obligatorischen Straßensperren sparsam aber effektiv in Szene gesetzt und auch das Make-Up der Infizierten, unter deren Haut sich die wurmartige Parasiten schlängeln, kann sich sehen lassen. In der Darstellung der Figuren bleibt es allerdings vorhersehbar: Natürlich infiziert sich die aufmüpfige Stacey mit dem Virus, während die brave Streberin Emma verschont bleibt. Darstellerisch gibt es an den überwiegend unbekannten Teenie-Darstellern wenig auszusetzen, House of Cards-Bösewicht Michael Kelly verschwindet als Vater der beiden Mädchen leider allzu schnell von der Bildfläche.

Die technischen Aspekte der Blu-ray sind ansprechend, wobei besonders die DTS-HD Master Audio-Tonspur mit zahlreichen Surroundeffekten Akzente setzen kann. Bei den Extras muss man mit der üblichen Trailer-Parade vorlieb nehmen.

 

 

Marcs Filmwertung

Sehr solider, technisch ansprechender Parasiten-Schocker, der kein neues Kapitel in seinem Genre schreibt, aber gut unterhält.

Marc

Marc

Viel-Gucker und Viel-Reviewer. Mag’s gern spannend und auch gerne mal blutig. Zur Abwechslung darf es aber auch mal ein Klassiker sein, Hauptsache gutes Kino.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:2    Durchschnitt: 3.5/5]

Trailer

Cast & Crew

Getestetes Format: Viral - Blu-ray


Releasedatum:
21.07.2017

Audioformate:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1

Untertitel:
Deutsch

Bildformat:
2,39:1 (1080p)

Extras:

  • Dt. Trailer
  • 5 Trailer zu weiteren Titeln
  • Pappschuber & Wendecover

Disc-Wertung:
Ausstattungs-Wertung 1.5 von 5
Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Capelight Pictures kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.