E.T. – Der Außerirdische (Steelbook)

© Universal Pictures Home Entertainment

© Universal Pictures Home Entertainment

E.T. – Der Außerirdische (Steelbook)

E.T. the Extra-Terrestrial

USA 1982

FSK: ab 6 Jahren

Länge: ca. 115 Min.

Studio: Universal Pictures

Vertrieb: Universal Pictures Home Entertainment

Filmzine-Review vom 16.11.2012

Nach Der weiße Hai und Indiana Jones präsentiert Universal mit E.T. – Der Außerirdische den nächsten unvergesslichen Spielberg-Knaller. Der ewig junge Klassiker über die Freundschaft zwischen dem zehnjährigen Elliot (Henry Thomas) und einem kleinen Außerirdischen, der auf der Erde gestrandet ist und Heimweh hat, berührt und unterhält heute noch genauso gut wie vor 30 Jahren. Spielbergs wohl persönlichstes Werk ist zudem der perfekte Kinderfilm. Gedreht aus der Perspektive der Kinder erscheinen die anonymen, an der Hüfte abgeschnittenen Erwachsenen schon in der Eingangssequenz als Bedrohung und bleiben mit Ausnahme der Mutter (Dee Wallace) überwiegend gesichtslose Eindringlinge. Auftritt E.T.: Der verschrumpelte Gnom aus dem Weltall ist zunächst alles andere als ein Knuddel-Alien, erobert aber spätestens, wenn er Elliots blutige Schramme durch Auflegen seines langen Zeigefingers heilt, die Herzen aller Zuschauer im Sturm. Unterm Strich ein wunderschönes Kino-Märchen voller Komik, Spannung, Pathos und Gefühl.

Das schicke Steelbook ist ein angemessener Rahmen für den einst erfolgreichsten Film aller Zeiten. Die digital überarbeitete Fassung (Vorlage war die Original-Kinofassung, nicht die verwässerte Version mit den Funkgeräten) überzeugt auf Blu-ray mit einer atemberaubenden Bildschärfe. Insbesondere E.T. glänzt und schimmert und sieht einfach nur fantastisch aus. Die meisten Extras kennt man schon von der DVD Special Edition. Neu dabei sind ein Interview (in HD) mit Spielberg über die Ursprünge der Story und eine fast einstündige Doku zu den Dreharbeiten, bei der man dem Meisterregisseur ganz genau über die Schultern gucken kann.

 

Marcs Filmwertung

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.