Hell on Wheels (Die komplette zweite Staffel – 3 BDs)

© WVG Medien

© WVG Medien

 

Hell on Wheels (Die komplette zweite Staffel – 3 BDs)

USA 2012

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 431 Min.

Studio: AMC

Vertrieb: WVG Medien

Filmzine-Review vom 05.02.2014

Der windige Geschäftemacher Thomas Durant (Colm Meaney) treibt den Bau der transkontinentalen Eisenbahnlinie Richtung Westen mit aller Macht voran und lässt sich auch nicht von Indianer-Angriffen oder Banditen aufhalten. Ex-Südstaatensoldat Cullen Bohannon (Anson Mount) hat derweil für ein kurzes Intermezzo die Seiten gewechselt, wird dann aber von Durant begnadigt. Und dann ist da noch der „Schwede“ (Christopher Heyerdahl), der zuletzt noch geteert und gefedert aus „Hell on Wheels“ verjagt wurde …

Nachdem die famose HBO-Serie Deadwood 2006 bekanntermaßen nach nur drei Seasons gecancelt wurde, hat die Wartezeit für Western-Fans nun ein Ende gefunden. Der legitime Nachfolger heißt Hell On Wheels und stammt aus der AMC-Schmiede, die mit Mad Men, Walking Dead und Breaking Bad zu den absoluten Vorreitern in Sachen Qualitätsfernsehen gehört. Die mobile Kleinstadt Hell on Wheels, die beim Bau der Eisenbahn in Richtung Westen mehr oder weniger mitwandert, ist mit ihrer Einwohnerschaft aus Einwanderern, Ex-Soldaten, Huren, Glücksspielern, ehemaligen Sklaven und allerlei halbseidenen Charakteren ein ähnlich dreckiger Sündenpfuhl wie einst Deadwood. Star und Held der Serie ist Anson Mount, der als lakonischer Revolverheld mit Zigarre und Poncho glatt als entfernter Verwandter von Clint Eastwood durchgehen könnte und in der zweiten Staffel deutlich an Profil gewinnt. An seiner Seite stehen einige Archetypen der Western-Mythologie: der gierige Großkapitalist (Colm Meaney), der Ex-Sklave (Common), der für mehr Respekt kämpft, die edle Witwe (Dominique McElligott), der „bekehrte“ Indianer (Eddie Spears) und natürlich die Nutte (Robin McLeavy) mit dem Herz aus Gold. Neu mit dabei ist Virginia Madsen, die in der Rolle der skrupellosen Hannah Durant ihrem schwer angeschlagenen Ehemann zur Seite steht. Nicht alle Erzählstränge, z.B. die beiden irischen Brüder, die den Salon übernehmen, sind mitreißend, doch im großen und ganzen bleibt’s spannend und kurzweilig. Den emotionalen Kracher heben sich die Macher der Serie für die letzte Folge auf…

Die 10 Folgen der zweiten Staffel verteilen sich auf insgesamt 3 Blu-rays. Technisch präsentiert sich Hell on Wheels dabei in bestechender Form mit einem beeindruckend scharfen Bild. Auch die Extras sind ansprechend: Hauptdarsteller Anson Mount lädt zu einer Tour durch die authentischen Sets ein und erklärt, dass im Salon selbstverständlich kein Whiskey ausgeschenkt wird, sondern Tee. Interessant sind auch die gut 10-minütigen Hintergrundberichte zu den einzelnen Episoden.

Folgen

01. Der Weg zur Hölle
02. Ein Pakt mit dem Teufel
03. Schlachtfest
04. Der Streik
05. Der Überfall
06. Das Blutvermächtnis
07. Der weiße Geist
08. Hannah Durrant
09. Blutmond
10. Der Angriff

 

Marcs Filmwertung

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb WVG Medien kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.