Braveheart (Special Edition)

© 20th Century Fox Home Entertainment

© 20th Century Fox Home Entertainment

Braveheart (Special Edition)

USA 1995

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 177 Min.

Studio: 20th Century Fox | Paramount Pictures

Vertrieb: 20th Century Fox Home Entertainment

Filmzine-Review vom 16.01.2001

Nach der grausamen Ermordung seiner Frau durch einen englischen Lehnsherrn greift der schottische Bauer William Wallace (Mel Gibson) zum Schwert. Er findet schnell genügend Anhänger, um gegen die englische Herrschaft unter König Edward Longshanks (Patrick McGoohan) zu rebellieren. Zunächst sogar mit Erfolg, die Schlacht bei Stirling gewinnt Wallce trotz zahlenmäßiger Unterlegenheit. Doch durch Intrigen der schottischen Adeligen kommt es zu schweren Rückschlägen…

Wie sagt man so schön, wo gehobelt wird, fallen Späne, nun in Braveheart wird kräftig gehobelt. In den zwei zentralen Schlachten rollen die Köpfe, abgetrennte Gliedmaßen fliegen durch die Luft und Pfeile bohren sich in alle möglichen Körperstellen. Das ist allerdings mit einer schier unglaublichen Wucht inszeniert und choreographiert, dass man sich als Betrachter fast schon selbst auf dem Schlachtfeld wähnt. Doch nicht nur in den Kampfszenen hat der Film seine starken Momente: die Liebesgeschichte zwischen Wallace und seiner Frau Murron (wunderschön: Catherine McCormack) wurde fernab von gängigen Klischees in Szene gesetzt und steckt voller leidenschaftlicher Momente, die durch die schreckliche Ermordung Murrons ein jähes und bewegendes Ende findet.
6 Jahre nach dem Kinostart ist Mel Gibsons oscarprämiertes Heldenspektakel um den schottischen Nationalhelden William Wallace nun endlich auch auf DVD erschienen. Historikern und Anhängern der britischen Krone wird das ganze wohl weniger schmecken, Fakten und Fiktion wurden mitunter kräftig durcheinandergewirbelt aber sei’s drum, Braveheart ist packendes, großes Kino, das auf dem DVD-Silberling bestens zur Geltung kommt. Der hervorragende digitale Sound entfaltet sich eindrucksvoll bei den bereits angesprochenen Schlachtszenen, die optischen Glanzlichter werden mit den wunderschönen Aufnahmen der schottischen Highlands gesetzt. Ein aufschlussreiches Making Of sowie Mel Gibsons trockener Audiokommentar mit vielen interessanten Anekdoten zu den Dreharbeiten runden das Vergnügen nahezu perfekt ab. Im Unterschied zur Code 1 Version wurde das (identische) Bonusmaterial auf eine zweite DVD ausgelagert, allerdings ist es verwunderlich, dass nicht mehr Extras berücksichtigt worden sind.

 

Marcs Filmwertung

Überragendes episches Schlachtengemälde von und mit Mel Gibson.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Cast & Crew

Themen/Keywords

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.