Der letzte Tempelritter

© Universum Film

© Universum Film

Der letzte Tempelritter

Season of the Witch

USA 2011

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 95 Min.

Studio: Relativity Media

Vertrieb: Universum Film

Filmzine-Review vom 26.08.2011

Nach jahrelangem Blutvergießen haben die beiden Tempelritter Behmen (Nicolas Cage) und Felson (Ron Perlman) die Nase voll von der Gewalt und kehren aus dem Heiligen Land in das von der Pest geplagte Europa zurück. Dort nimmt das Duo eine gefährliche Mission an: Sie sollen eine vermeintliche Hexe (Claire Foy), die für die wütende Seuche verantwortlich gemacht wird, in ein abgelegenes Kloster überführen…

Kurz nach Drive Angry beschert uns Nicolas Cage in Der letzte Tempelritter gleich den nächsten leicht abstrusen Auftritt, diesmal als kriegsmüder Kreuzritter. Wer den an den Haaren herbeigezogenen Mittelalter-Hokuspokus nicht allzu ernst nimmt, kann sich zumindest an den passablen B-Picture-Qualitäten des Films erfreuen. Die Effekte sind irgendwie immer eine Spur zu billig und übertreiben es bisweilen mit den düsteren CGI-Landschaften, wirken aber trotzdem charmant und stimmig. Zu Beginn schielt Regisseur Dominic Senna (der mit Cage auch schon Nur noch 60 Sekunden gedreht hat) in Richtung Ridley Scotts Königreich der Himmel, doch dafür hat das Budget dann offensichtlich doch nicht gereicht. In der zweiten Hälfte wird aus dem Historien-Abenteuer dann ein wildes, wenngleich nicht übermäßig originelles Fantasy-Spektakel zwischen Dämonen, Exorzismus und Pestbeulen. Reizvoll ist der Blick auf die zweite Darstellerreihe: Neben den stets verlässlichen Ulrich Thomsen und Stephen Graham hat der mittlerweile fast 90-jährige Christopher Lee einen Mini-Auftritt.

Technisch gibt es an der Blu-ray keine Beanstandungen, der Ton ist druckvoll und dynamisch und das Bild überzeugt mit hoher Detailgenauigkeit und guter Schärfe. Die promolastigen Interviews und der kurze B-Roll-Beitrag sind hingegen nicht weiter erwähnenswert. Schade, dass die Features der US-Scheibe nicht übernommen wurden.

 

Marcs Filmwertung

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Cast & Crew

Themen/Keywords

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Universum Film kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.