© Bildmaterial Capelight Pictures

Die Bounty

© Capelight Pictures

Die Bounty (Mediabook)

The Bounty

Großbritannien / USA 1984

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca.  135 Min.

Vertrieb: Capelight Pictures

Filmzine-Review vom 27.05.2019

Unter der Führung von Leutnant William Bligh (Anthony Hopkins) läuft das Handelsschiff Bounty im Jahr 1787 von England nach Tahiti aus, um von dort eine Ladung Affenbrotbäume nach Westindien zu transportieren. Bligh ist als Seemann unfehlbar, führt die Besatzung aber mit strenger Disziplin. Nachdem der Aufenthalt auf Tahiti länger als erwartet andauert und einige Männer wenig Interesse zeigen, das neue Paradies zu verlassen, kommt es zum Bruch. Auf der Rückfahrt schlägt die Stimmung endgültig um: Als Bligh schließlich einige vermeintliche Deserteure hart bestrafen will, zettelt der Erste Offizier Fletcher Christian (Mel Gibson) eine Meuterei gegen den Kapitän an…

Anders als die beiden berühmten Verfilmungen Meuterei auf der Bounty (USA 1935 mit Charles Laughton & Clark Gable sowie USA 1962 mit Trevor Howard & Marlon Brando) wählt Roger Donaldson in seiner Adaption aus dem Jahr 1984 einen revionistischen Ansatz des klassischen historischen Stoffes. Donaldson macht William Bligh in der Neuinterpretation zur zentralen Figur und bemüht sich um eine deutlich ausgewogenere Sicht. So ist der Kapitän längst nicht mehr der menschenverachtende Sadist wie bei den Vorgängern und zu Beginn der Geschichte verbindet ihn sogar eine tiefe Freundschaft zu seinem späteren Gegner Fletcher Christian. Angeführt von Anthony Hopkins beeindruckt Die Bounty mit einer hochkarätigen Besetzung, wenngleich Daniel Day-Lewis oder Liam Neeson noch am Anfang ihrer Weltkarrieren standen und der sehr junge Mel Gibson als Gegenspieler erstaunlich wenig Dialog hat. Die handgemachten Schauwerte auf hoher See sind auch abseits der Sturmszenen beeindruckend, besonders die Szenen an Deck des wuseligen Schiffes sind außerordentlich dynamisch. Der sphärische Soundtrack des damals schwer angesagten Vangelis will im Gegensatz zu seinen anderen Arbeiten wie Blade-Runner oder Die Stunde des Siegers hier nicht so recht passen.

Das Mediabook von Capelight zeigt Die Bounty hierzulande zum ersten Mal in der um 25 Minuten längeren Fassung. Für die zusätzlichen Szenen wurden in der dt. Version (nur in PCM Stereo) sogar überwiegend die alten Originalsprecher ins Studio geholt. Obendrauf gibt es zwei Audiokommentare (mit deutschen Untertitel) sowie das obligatorische Booklet, das im Detail u.a. die historischen Hintergründe der Geschichte betrachtet.

 

Blu-ray & DVD Extras:

    • Audiokommentar mit Regisseur Roger Donaldson, Produzent Bernie Williams und Produktionsdesigner John Graysmark
    • Audiokommentar mit dem historischem Berater Stephen Walters
    • Film mit Musik Score von Vangelis
    • Originaltrailer & dt. Trailer zum Film
    • 24-seitiges Booklet

 

Marcs Filmwertung

Gelungene, mit Stars gespickte Neu-Interpretation des klassischen Abenteuerstoffes. Im Mediabook erstmals nun auch in der um 25 Minuten längeren Fassung komplett synchronisiert.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:5    Durchschnitt: 4.2/5]

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.