Pitch Perfect 2

© Universal Pictures Home Entertainment

© Universal Pictures Home Entertainment

 

Pitch Perfect 2

USA 2015

FSK: ab 6 Jahren

Länge: ca. 115 Min.

Studio: Universal Pictures

Vertrieb: Universal Pictures Home Entertainment

Filmzine-Review vom 27.09.2015

Bei einem Auftritt vor Präsident Obama und Gemahlin passiert der gefeierten A-Capella-Truppe Barden Bellas ein übles Missgeschick, dass selbst Janet Jacksons „Nipplegate“ harmlos erscheinen lässt. Fortan haben die College Girls Auftrittsverbot – es sei denn, sie gewinnen die A-Capella-Weltmeisterschaft in Dänemark…

Genauso unspektakulär wie die Beschreibung klingt, ist Pitch Perfect 2 leider auch. Elizabeth Banks‘ erste Regiearbeit ist ein höchst durchschnittlicher Gesangsfilm geworden mit Standardzutaten wie einer lustigen Dicken (Rebel Wilson), einer ehrgeizigen Anführerin (Brittany Snow) und einer rebellischen Zweiflerin (Anna Kendrick), die eigentlich andere Pläne hat als ihr Leben zu verträllern. Zwischendurch gibt es aber auch einige Highlights zu verzeichnen wie etwa das Sing-Off-Battle, bei dem verschiedene A-Capella-Chöre zu bestimmten Themen gegeneinander antreten. Elizabeth Banks selbst übernimmt eine einigermaßen schrille Moderatorenrolle, wird aber von ihrem erzkonservativen Kollegen (John Michael Higgins, Ally McBeal lässt grüßen) noch in den Schatten gestellt. Und natürlich müssen wie so häufig die Deutschen wieder für ein paar Lacher herhalten, hier in Form der Gesangstruppe „DAS Soundmachine“, die in schwarzbelederter Feldwebelmanier die größte Konkurrenz für die Bellas sind. Das leicht aufdringliche VW-Produktplacement dürfte dem Konzern jetzt wohl auch nicht mehr aus der Krise helfen…

Die Bonussektion ist ein riesiges Sammelsurium an kleineren Features in leicht verdaulichen Portiönchen. Nahezu jeder Aspekt findet sich in dem ein oder anderen Beitrag wieder, so dass man sich gezielt etwas herauspicken kann. Interessant ist der Breakdown des Final-Songs von Das Soundmachine, bei dem man sich die verschiedenen Bestandteile (nur Gesang, nur Hintergrundgesang, nur Solostimme und nur Beatbox) separat anhören kann.

 

Ninas Filmwertung

Geguckt und schon wieder vergessen – Glee-Fans dürften aber ihren Spaß haben.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt: 3   Durchschnitt:  3.7/5]

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Themen/Keywords

,
Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Universal Pictures Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.