© Bildmaterial Constantin Filmverleih GmbH

Thank You For Your Service

© Highlight

Thank You For Your Service

USA 2017

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 109 Min.

Vertrieb: Highlight

Filmzine-Review vom 19.02.2020

Nach einem Irak-Einsatz kehrt Sergeant Adam Schumann (Miles Teller) zurück nach Kansas. Doch im Kreis seiner Familie fühlt er sich als Fremder und auch von seiner Frau Saskia (Haley Bennett) distanziert sich der Veteran. Seine beiden Kumpels Solo (Beulah Koale) und Billy (Joe Cole) sind ebenfalls mit schweren seelischen Verletzungen heimgekehrt und finden sich nicht mehr zurecht. Hilfe in überfüllten Veteranen-Krankenhäusern findet das Trio nicht, denn das Personal ist überfordert und die Wartezeiten für eine Therapie oft monatelang…

Lange Zeit waren Steven Spielberg und Daniel Day-Lewis für Thank you for your Service vorgesehen, einer bitteren Abrechnung über den Umgang mit Kriegsveteranen, die nach ihrer Rückkehr mit ihren massiven posttraumatischen Belastungsstörungen allein gelassen werden. Vielleicht hatte Spielberg Angst vor einer Kassenpleite, denn das unbequeme Thema PTSD lässt sich recht schlecht vermarkten. Dass aus Thank you for your Service nun unter der Regie von American Sniper-Drehautor Jason Hall doch ein richtig guter und berührender Film geworden ist, liegt insbesondere an der Buchvorlage des Journalisten David Finkel, der schon mit „The Good Soldiers“ das ultimative kritische Buch über den Kriegsalltag von US-Soldaten im Irak geschrieben hat. Finkel legt den Finger in die Wunde und zeigt einerseits, dass viele Soldaten als tickende Zeitbomben zurückkehren, und andererseits, dass der amerikanische Militärapparat mit der hohen Anzahl traumatisierter Veteranen schlichtweg überfordert ist. Bei den drei unterschiedlichen Einzelschicksalen kann sich das ruhig inszenierte Drama zudem auf hervorragende schauspielerische Leistungen verlassen, speziell Miles Teller und Newcomer Tausolo Aeiti stechen aus einem starken Ensemble heraus.

 

Blu-ray Extras:

    • Der Krieg durch die Kamera (12 min)
    • Der Krieg zu Hause (8 min)
    • Original Trailer & dt. Trailer
    • Trailer zu 5 weiteren Titeln
    • Wendecover

 

Marcs Filmwertung

Berührendes, erstklassig gespieltes Kriegsveteranen-Drama über Soldaten, die zu Hause mit ihren posttraumatischen Belastungsstörungen allein gelassen werden.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:2    Durchschnitt: 3.5/5]

Original Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.