© Bildmaterial Ascot Elite Home Entertainment

The Trust

© Ascot Elite Home Entertainment

© Ascot Elite Home Entertainment

The Trust – Big Trouble in Sin City

USA 2015

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 92 Min.

Studio: Hassell Free Production

Vertrieb: Ascot Elite Home Entertainment

Filmzine-Review vom 07.05.2016

Per Zufall stoßen Jim Stone (Nicolas Cage) und David Waters (Elijah Wood), zwei wenig ambitionierte Polizisten in Las Vegas, auf die Spur eines geheimen Geldtresors, der im Kühlraum eines kleinen Supermarkts gut versteckt ist. Das befreundete Duo plant in mühsamer Detailarbeit den ganz großen Coup. Doch beide wissen offenbar nicht, mit wem sie sich angelegt haben….

Mit etlichen hanebüchenen Auftritten in kolossal schwachen Filmen hat Nicolas Cage in den vergangengen Jahren seinen Ruf als Ausnahmeschauspieler fast verspielt, doch 2016 könnte auch Cage wieder Licht am Ende des Tunnels sehen. Bevor er demnächst in Oliver Stones Snowden-Verfilmung einen Auftritt hat, verkörpert er in The Trust – Big Trouble in Sin City einen korrupten Cop. Die Mischung aus Heist-Thriller und schwarzer Komödie ist in Las Vegas angesiedelt, sicher kein schlechtes Omen, denn in der Wüstenstadt spielte auch Leaving Las Vegas, für den der mittlerweile 52-jährige Darsteller auf dem Höhepunkt seiner Karriere den Oscar gewann. In dem Spielfilmdebüt der beiden Musikvideo-Regisseure Ben und Alex Brewer werden natürlich kleinere Brötchen gebacken, aber Cage, mit dickem Walross-Schnäuzer, und der ewige Frodo Elijah Wood machen als überforderte Hobby-Tresorknacker auf den Spuren von Ocean’s Eleven das Beste aus ihren Rollen. Während  in der ersten Hälfte noch ein sympathisch absurder Humor vorherrscht – in einer Szene bestellt Cage einen Bohrer in Köln und spricht auch in der Originalfassung deutsch – und der unvergessliche Jerry Lewis einen Mini-Auftritt hat, schleichen sich gegen Ende einige Ungereimtheiten ins Drehbuch und es wird unnötig brutal.

Vegas-Fans dürfen sich auf auf eher untypsiche Bilder abseits der Casinos und des Strips machen, die auf der Blu-ray detailreich und mit natürlich Farbgebung ihre Wirkung entfalten. Für eine Videopremiere ist auch das Angebot in Sachen Extras sehr ordentlich: Neben Interviews mit den beiden Leads, Sky Ferreira (die im Film kaum Dialoge hat) und Produzent Braxton Pope, lohnt sich auch ein Blick in das Making of.

 

 

 

Marcs Filmwertung

Nicolas Cage und Elijah Wood als überforderte Hobby-Tresorknacker auf den Spuren von Ocean’s Eleven.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt: 4   Durchschnitt:  3.3/5]

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Ascot Elite Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.