Knowing

© Concorde Home Entertainment

© Concorde Home Entertainment

Knowing

USA 2009

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 117 Min.

Studio: Summit Entertainment

Vertrieb: Concorde Home Entertainment

Filmzine-Review vom 09.09.2009

Eine 1959 vergrabene Zeitkapsel enthält u.a. ein mit endlosen Zahlenkolonnen bekritzeltes Blatt Papier einer Schülerin. Astrophysiker John Koestler (Nicolas Cage) entdeckt mehr oder weniger per Zufall, dass sich hinter den Zahlencodes die grausigsten Menschheits-Katastrophen der letzten 50 Jahre verbergen. Da zwei Ereignisse erst in der nahen Zukunft liegen, versucht er auf eigene Faust, die Unglücke abzuwenden…

Normalerweise ist Regisseur Alex Proyas (Dark City, The Crow) in Sachen SciFi und Weltuntergangsstimmung eine sichere Bank. Mit Knowing kann er nicht ganz an den Erfolg früherer Werke anknüpfen. Konzipiert als düster-apokalyptischer Katastophen-Thriller bietet der Film allenfalls durchschnittliche Blockbuster-Unterhaltung. Zwei Sequenzen – ein Flugzeugabsturz und ein U-Bahn-Crash in New York – sind ohne Frage packend und auf dem modernsten Stand der Technik inszeniert, doch der Rest bleibt besonders in der zweiten Hälfte ein recht unausgegorener und zäher Mystery-Mix.

 

Marcs Filmwertung

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt: 1   Durchschnitt:  2/5]

Cast & Crew

Themen/Keywords

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.