Daybreakers

© Sunfilm Entertainment

© Sunfilm Entertainment

 

Daybreakers

USA 2009

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 94 Min.

Studio: Lion’s Gate Films

Vertrieb: Sunfilm Entertainment

Filmzine-Review vom 29.08.2010

Wir schreiben das Jahr 2019. Ein Großteil der Menschheit ist durch einen Virus zu Vampiren mutiert und steht vor einem essentiellen Problem: ihnen geht das menschliche Blut aus. Die Firma Bromsley Marks ist einer der größten Blutlieferanten, doch die Vorräte lichten sich zusehends, weshalb das Unternehmen fieberhaft an einem synthetischen Ersatzstoff arbeitet. Mitarbeiter Edward (Ethan Hawke), der sein Vampirdasein ohnehin satt hat, konnte bisher noch nicht die ultimative Rezeptur finden. Der Menschenfreund trifft auf eine Gruppe Überlebender, einer von ihnen ist Elvis (Willem Dafoe), der die Rückverwandlung zum Menschen geschafft hat und Edward Hoffnung auf Heilung macht…

Dass das Vampir-Genre derzeit boomt wie schon lange nicht mehr, dürfte wohl jeder mitbekommen haben. Die australischen Spierig-Brüder schicken mit Daybreakers einen SciFi-Action-Streifen, an den Start, der mit Gruselromantik nichts am Hut hat, sondern mit einem kühlen Blade Runner-inspirierten Look gefällt. Einen besonders guten Eindruck macht die konsequent konzipierte Vampirwelt mit lichtgeschützten Autos, unterirdischen Fußwegen („Subwalks“) und Blood Coffee to go. Im weiteren Verlauf verliert sich der Film dann zunehmend in blutigen Metzeleien, die jedoch zugegebenermaßen recht gut und nicht gerade zimperlich inszeniert sind. Angesichts der zahlreichen rollenden Köpfe ist die FSK 16-Freigabe etwas verwunderlich. Ein wenig unbefriedigend geraten ist der Plot um die Wunderheilung und auch die Tatsache, dass man nie wirklich erfährt, warum Edward sein Vampirtum so verabscheut und sich weigert, Menschenblut zu sich zu nehmen.

Die Regisseure bestreiten zu zweit ihren Audiokommentar, der das einzige Extra der Single Edition darstellt. Eine ausführlichere Bonussektion mit einer über zweistündigen Doku verspricht die 2-Disc Special Edition.

 

Ninas Filmwertung

Futuristisch designter Vampir-SciFi-Thriller.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Sunfilm Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.