Planet Terror (Limited Collector’s Edition – 2 DVDs)

© Senator Home Entertainment

© Senator Home Entertainment

Planet Terror (Limited Collector’s Edition – 2 DVDs)

USA 2007

FSK: ab 18 Jahren

Länge: ca. 101 Min.

Studio: Dimension Films

Vertrieb: Senator Home Entertainment

Filmzine-Review vom 08.04.2008

Auf einer Militärbasis in der Nähe eines kleinen Kaffs in Texas wird ein Virus freigesetzt,

der alle Menschen in blutgierige Zombies verwandelt. Eine Gruppe Nichtinfizierter kämpft

mit allen Mitteln gegen die immer größer werdende Mutanten-Schar…
Nachdem Quentin Tarantino und Robert Rodriguez mit ihrer Grindhouse-Hommage

an die schmuddeligen B- und C-Filme der späten 70er Jahre in den USA gehörig auf die

Nase gefallen sind, wurde das Doppel-Projekt für andere Märkte nicht mehr zusammen

gezeigt, sondern getrennt und in jeweils verlängerter Version veröffentlicht. Im Gegensatz

zu Death Proof orientiert sich Rodriguez‘ kruder Reißer Planet Terror dabei

noch extremer an den trashigen Vorlagen. Von Beginn an drückt der Filmemacher bei

dem furiosen Exploitation-Revival gehörig aufs Tempo und geizt nicht gerade mit

unappetitlichen Schleim- und Glibber-Effekten. Als unerschrockene Helden ballern sich

u.a. Rose McGowan als Stripperin mit einem Maschinengewehr als Beinprothese und

Freddy Rodriguez als Ex-Elitekämpfer den Weg duch Horden von Zombies frei. Auf der

anderen Seite agieren dagegen Bruce Willis und Quentin Tarantino als niederträchtige

Söldner. Eingeleitet wird das ganze durch den mittlerweilen schon legendären Trailer zum

fiktiven Rache-Thriller Machete, der ebenso wie der Hauptfilm digital auf Schund

getrimmt wurde, also mit gewollten Schmutzstreifen, Kratzern und ähnlich ramponierter

Optik.

Fans von Planet Terror sollten zur limitierten Collector’s Edition greifen, denn

nur diese Version ist tatsächlich uncut. Auch die Extras lohnen: Die erste DVD bietet

beispielsweise einen großartigen Audiokommentar mit Robert Rodriguez, der auch die

Verantwortung für Kamera, Drehbuch und Filmmusik übernahm und eine Tonspur mit

einer Live-Publikumsreaktion (kennt man schon von Sin City). Die zweite Scheibe

enthält dann noch sechs Features, u.a. einen Filmschule-Schnellkurs mit Rodriguez, der

die unglaublichen Effekte der dauerfeuernden Beinprothese erläutert.

 

Marcs Filmwertung

Grindhouse zum zweiten: Deftig-exzessiver, gewollt trashiger Splatter-Fun.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Senator Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.