Der Adler der neunten Legion

© Concorde Home Entertainment

© Concorde Home Entertainment

Der Adler der neunten Legion

The Eagle

USA | GB 2011

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 114 Min.

Studio: Focus Features

Vertrieb: Concorde Home Entertainment

Filmzine-Review vom 19.08.2011

140 n. Chr: Zwanzig Jahre nachdem die berühmte
Neunte Legion der Römischen Armee von einem Feldzug in Nordbritannien nicht zurückgekehrt ist, will Marcus Aquila, der Sohn des damaligen Kommandanten, die Familienehre wieder herstellen. Jenseits des Hadrianwalls macht er sich mit dem keltischen Sklaven Esca auf die Suche nach dem goldenen Adler der Legion…

Der oscarprämierte Doku-Experte Kevin Macdonald (Ein Tag im September) scheint zunehmend Gefallen an fiktiven Geschichten zu finden: Nach Der letzte König von Schottland und State of Play legt der vielfältige Regisseur mit Der Adler der neunten Legion nun einen waschechten Historienfilm vor. Die Verfilmung des gleichnamigen Klassikers von Rosemary Sutcliff erinnert thematisch an Neil Marshalls Centurion aus dem letzten Jahr. Doch während dieser sich vornehmlich in Blut gesuhlt hat, vertraut Der Adler der neunten Legion auf die inhaltlichen Stärken des Römer-Abenteuers. Im Mittelpunkt steht dabei natürlich die komplizierte Freundschaft zwischen Marcus Aquila (etwas hölzern: Channing Tatum) und dem Sklaven Esca (gewohnt intensiv: Jamie Bell), die im Verlauf der Mission immer wieder auf die Probe gestellt wird. Kameramann Anthony Dod Mantle (127 Stunden) findet für das Epos zudem außergewöhnliche Bilder, beispielsweise in der Anfangsschlacht, in der die Römer ihre Feinde in der legendären Schildkröten-Formation bekämpfen.

Die Blu-ray ist technisch auf hohem Niveau: Während das Bild insbesondere bei den düsteren, aber schönen Landschaftsaufnahmen zur Geltung kommt, präsentiert sich das DTS-HD Master (Deutsch und Englisch) äußerst actionreich. Auch die Extras kommen nicht zu kurz: Neben dem Regie-Kommentar werden u.a. ein ausführliches Making of, entfernte Szenen und ein alternatives Ende angeboten.

 

Marcs Filmwertung

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Cast & Crew

Themen/Keywords

,
Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Concorde Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.