© Bildmaterial MFA+ Cinema

Der Schneeleopard

© MFA+ Film Distribution

Der Schneeleopard

La panthère des neiges

FR/Tibet 2021

FSK: ab 0 Jahren

Länge: ca. 92 Min.

Vertrieb: MFA+ Film Distribution

Filmzine-Review vom 25.08.2022

Der Natur- und Tierfotograf Vincent Munier will eines der seltensten und scheusten Tiere der Erde vor die Linse bekommen: den Schneeleoparden. Zusammen mit Schriftsteller Sylvain Tesson durchstreift er das tibetanische Hochland auf 4000 Metern Höhe. Tagelang heften sich die Männer an die Spuren der geheimnisvollen Raubkatze, liegen stundenlang regungslos, flüsternd auf der Lauer. Beobachten ihre Umgebung und warten, fotografieren und warten, philosophieren und warten. Tagein tagaus. Entschleunigung pur. In den Weiten der unberührten Steppe verschmelzen sie mit der Natur, sind ihr so nah wie sie es in der Zivilisation nie sein können. Ihr Film ist Dokumentation und philosophische Abhandlung über den Platz des Menschen in der Natur zugleich…

Was Jon Krakauer für die USA und Wolfgang Büscher für Deutschland sind, ist Sylvain Terrain für Frankreich – Reiseschriftsteller oder vielmehr Reiseliterat mit intellektuellem Anspruch. Sein Reisebericht Der Schneeleopard macht ihn 2019 mit 500.000 verkauften Exemplaren zum meistgelesenen französischen Schriftsteller. Sein Begleiter Vincent Munier ist nicht minder erfolgreich: Schon dreimal wurde er zum BBC Wildlife Photographer of the Year gekürt. Die Wartezeit in der gleichermaßen kargen wie faszinierenden Steppe wird mit allerlei Tiersichtungen überbrückt. Da wären zum Beispiel die putzigen Pfeifhasen, allerlei aufgeplusterte Singvögel, stämmige Yaks, diverse Antilopenarten und die ulkige Pallaskatze. Dabei wird jede Einstellung zum Suchbild: Oft heben sich die Tiere erst beim Ohrenwackeln oder Wiederkäuen vom Hintergrund ab, mit dem sie ansonsten perfekt verschmelzen. Wie also soll man in einer Landschaft, die aussieht wie ein Schneeleopardenfell, den übervorsichtigen Schneeleoparden finden? Erst in den letzten Minuten (Spoiler!) entdecken die beiden dann endlich das Objekt der Begierde. Natürlich hat die Großkatze ihre Verfolger längst bemerkt, ihren Riss daher zurückgelassen, aber nach einer Nacht Bedenkzeit beschlossen, dass die zwei Verrückten mit Fernglas und Kamera ihr wohl nicht gefährlich werden würden.

Untermalt mit Musik von Warren Ellis und Nick Cave und von Terrain selbst in Zitaten aus seinem Buch erzählt, ist Der Schneeleopard eine faszinierende Naturdokumentation der ganz besonderen Art. Ein Sammelsurium an Extras gibt weitere Einblicke in die Dreharbeiten und zeigt noch mehr tierische Steppenbewohner wie den ebenfalls überaus scheuen Himalaya-Luchs, der offenbar der Filmschere zum Opfer gefallen ist.

 

Blu-ray Extras:

    • Audiokommentar
    • Im Schnee (5 min)
    • Auf der Spur des Schneeleoparden (12 min)
    • Sylvain Tesson über die Lauer (4 min)
    • Schnappschüsse vom Dreh (10 min)
    • Der Himalaya-Luchs (5 min)
    • Nebel und Umrisse (5 min)
    • Der Angriff der Wölfe (6 min)
    • Musikclip „We are not alone“ von Nick Cave und Warren Ellis
    • Kinotrailer zum Film
    • Trailer zu 1 weiteren Titel
    • Wendecover

 

Ninas Filmwertung

Philosophisch, entschleunigend und wunderschön: faszinierende Naturdokumentation in poetischen Bildern von und mit zwei hochkarätigen französischen Filmemachern.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.