© Bildmaterial Splendid Film GmbH

Helden der Wahrscheinlichkeit

© Splendid Film GmbH

Helden der Wahrscheinlichkeit

Retfærdighedens ryttere

Dänemark 2020

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 117 Min.

Vertrieb: Splendid Film GmbH

Filmzine-Review vom 23.01.2022

Soldat Markus (Mads Mikkelsen) kehrt vorzeitig von seinem Auslandseinsatz zu seiner Tochter Mathilde (Andrea Heick Gadeberg) zurück, als seine Frau bei einem Zugunglück ums Leben kommt. Vater und Tochter finden keinen Zugang mehr zueinander und so fällt es ihnen umso schwerer, das traumatische Unglück zu verarbeiten. Kurz darauf stehen die zwei Wahrscheinlichkeitstheoretiker Otto (Nikolaj Lie Kaas) und Lennart (Lars Brygmann) vor Markus‘ Tür, denn sie glauben nicht an einen Unfall. Mithilfe ihres Hackerkollegen Emmenthaler (Nicolas Bro) verfolgen sie die Spur der Attentäter zu einer lokalen Rocker-Gang zurück. Statt den Fall der Polizei zu übergeben, will Markus selbst Rache üben. Auch die drei Schreibtischtäter finden Gefallen an der Idee und bieten sich zur Unterstützung an…

Auch in seinem fünften Kinofilm arbeitet Regisseur Anders Thomas Jensen (Blinkende Lichter, Men & Chicken, Adams Äpfel) wieder mit Mads Mikkelsen und Nikolaj Lie Kaas in den Hauptrollen zusammen. Der dänische Rache-Thriller Helden der Wahrscheinlichkeit konnte sogar das erfolgreichste Eröffnungswochenende in der nordischen Heimat für sich verbuchen; Thomas Vinterbergs Der Rausch (ebenfalls mit Mads Mikkelsen) landete nur auf Platz Zwei. Obwohl sich der ungewohnt knallhart und eiskalt agierende Mads Mikkelsen voller Elan in seinen martialischen Rachefeldzug stürzt, ist dies kein Selbstjustiz-Thriller nach Schema F. Vielmehr entwickelt der Film eine einzigartige und faszinierende Gruppendynamik, die durch allerlei groteske Situationen und abstruse verbale Schlagabtausche befeuert wird. Vor allem der pummelige Computer-Nerd Emmenthaler ist Feuer und Flamme, endlich als Action-Held glänzen zu können, nur um im letzten Moment doch Angst vor der eigenen Courage zu haben. Dass es bei den heftigen Schusswechseln mit den Bandenmitgliedern keine Zivilbevölkerung oder Polizei zu geben scheint, nehmen wir mal so hin. Viel wichtiger als Glaubwürdigkeit der Action-Szenen ist die psychologische Ebene und die Frage nach Schuld und Vergebung, nach Entfremdung und Annäherung, nach Vorsatz und Zufall. Das clevere, vielschichte Drehbuch, das ebenfalls aus der Feder von Anders Thomas Jensen stammt, hebt Helden der Wahrscheinlichkeit aus dem Rache-Einheitsbrei heraus, der so oft die Leinwände beherrscht, und bietet mit seiner Grundfrage nach dem Sinn des Lebens eine subtilere Heransgehensweise an das altbekannte Thema.

 

Blu-ray Extras:

    • Making of (4 min)
    • Interview mit Regisseur Anders Thomas Jensen und Nikolaj Lie Kaas (17 min)
    • Aufsager zum Kinostart (2 min)
    • Kino Trailer & Heimkino Trailer zum Film
    • Trailer zu 8 weiteren Titeln
    • Wendecover

 

Ninas Filmwertung

Amüsante und wendungsreiche dänische Variante des Rächer-Films mit hervorragender Besetzung.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.