Ice Age 3: Die Dinosaurier sind los

© 20th Century Fox Home Entertainment

© 20th Century Fox Home Entertainment

 

Ice Age 3: Die Dinosaurier sind los

Ice Age: Dawn of the Dinosaurs

USA 2009

FSK: ohne Altersbegrenzung

Länge: ca. 90 Min.

Studio: 20th Century Fox

Vertrieb: 20th Century Fox Home Entertainment

Filmzine-Review vom 18.12.2009

Familie Mammut erwartet Nachwuchs, auch in Faultier Sid regen sich Vatergefühle. Die drei riesigen Eier, die er in einer Höhle findet, versteht er als Wink des Schicksals und nimmt sie an sich. Als schon am nächsten Morgen die Brut geschlüpft ist und einen unbändigen Appetit an den Tag legt, ahnt noch niemand, was Sid sich da eingehandelt hat — bis Mutter T-Rex ihre Kleinen sucht und samt Faultier mit ihnen verschwindet. Das Mammutpaar Manni und Elli macht sich mit Säbelzahntiger Diego im unterirdischen Reich der Dinosaurier auf die Suche nach dem verschollenen Freund…

Das dritte Abenteuer der beliebten Eiszeitbewohner sorgt mit der unterirdischen Dino-Welt und entsprechend furchteinflößenden bzw. im Fall der T-Rex-Babys auch niedlichen Kreaturen für frischen Wind im ewigen Eis. Der wirklich zum Brüllen komische Trailer zu Ice Age 3: Die Dinosaurier sind los versprach einen witzig-frechen und rasanten Nachfolger des eher schwachen zweiten Teils, doch wie so oft wurden hier die besten Szenen in den Trailer gestopft; tatsächlich ist die Schmunzel-Dichte des Films deutlich entzerrt.

Dabei kann man dem Film selbst eigentlich keinen konkreten Vorwurf machen, dem jüngeren Zuschauer werden Humor und Spannung in den richtigen Portionen geboten, doch die von Pixar und auch Dreamworks hoch gelegte Messlatte für erwachsenenkompatible Animationsfilme kann Ice Age nicht erreichen. Einzig die Slapstick-Einlagen von Säbelzahnhörnchen Scrat, der zwischen seiner Schwärmerei für die fesche Scratte und seiner Gier nach der Eichel hin und her gerissen ist, haben zeitlose Comedy-Qualität.

Den beiden Hörnchen wird auch ein Bonus-Feature gewidmet, ansonsten herrscht abgesehen von einem Musikvideo gähnende Leere im Extras-Menü.

 

Ninas Filmwertung

Niedliches Animationsabenteuer für kleine Dino- und Mammut-Fans.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.