In meinem Himmel

© Paramount Home Entertainment

© Paramount Home Entertainment

 

In meinem Himmel

The Lovely Bones

USA | Neuseeland | GB 2009

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 130 Min.

Studio: DreamWorks Pictures

Vertrieb: Paramount Home Entertainment

Filmzine-Review vom 27.08.2010

Das unbeschwerte Leben der Salmon-Familie ändert sich schlagartig, als die 14-jährige Susie (Saoirse Ronan) von dem harmlos wirkenden Nachbarn Mr. Harvey (Stanley Tucci) ermordet wird. Während Vater Jack (Mark Wahlberg) und Mutter Abigail (Rachel Weisz) den Verlust ihrer Tochter kaum verkraften können, beobachtet Susie ihr Elternhaus fortan aus einer Art Zwischenwelt. Susies persönlicher Himmel entpuppt sich dabei schnell als Ort ihrer unterbewussten Erfahrungen…

Nach Mega-Projekten wie der Herr der Ringe-Reihe und KingKong geht es im neuesten Werk von Peter Jackson deutlich weniger bombastisch zur Sache. Nichtsdestotrotz ist Jackson mit der Adaption des komplexen, metaphysischen Alice Sebold-Thrillers In meinem Himmel als Filmemacher an allen Ecken und Enden gefordert, schließlich muss er mit Teenie-Romanze, Familien-Tragödie, Serienmörder-Thriller und Fantasy-Drama gleich mehrere Genres unter einen Hut bringen. Diese sicherlich nicht einfache Aufgabe meistert der Regisseur gewohnt eindrucksvoll. Visuell tobt sich der Film erwartungsgemäß in den Szenen aus, die in Suzies Zwischenwelt spielen. Diese digitale Pixelwelt mag stellenweise zwar arg kitschig wirken, doch spätestens wenn aus dem Mond eine Uhr wird und auf der wilden See riesengroße Buddelschiffe aus der Sammlung des Vaters schippern, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die besten Momente hebt sich In meinem Himmel dennoch für die „echte“ Welt auf, wie z.B. die an Spannung nicht zu überbietende Sequenz, in der Susies mutige Schwester (Rose McIver) in der Wohnung des Killers nach Beweisen sucht. Schauspielerisch überstrahlt die bezaubernde Saoirse Ronan (Abbitte) als smarte Teenagerin alle großen Namen, sogar den oscarnominierten Serienmörder-Darsteller Stanley Tucci.

Auf DVD erscheint das Werk leider nur in der Sparversion, soll heißen, ohne Extras. Wer Bonusmaterial sehen möchte, der muss wohl oder übel zur exquisit ausgestatteten aber nicht gerade billigen Blu-ray greifen.

 

Marcs Filmwertung

Sicherlich nicht Jacksons bester Film, aber künstlerisch und inszenatorisch eine gelungene Leinwand-Adaption des Bestsellers von Alice Sebold.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Paramount Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.