© Bildmaterial Concorde Home Entertainment

Jonathan Strange & Mr Norrell

© Concorde Home Entertainment

© Concorde Home Entertainment

Jonathan Strange & Mr Norrell

GB 2015

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 416 Min.

Studio: Cuba Pictures

Vertrieb: Concorde Home Entertainment

Filmzine-Review vom 02.11.2015

England im Jahr 1806: Die angewandte Magie führt nur noch ein Schattendasein, bis der eigenbrötlerische Mr Norrel (Eddie Marsan) die Statuen im York Minster zum Sprechen bringt und somit die Rückkehr der angewandten Magie forciert. In London trifft Norrel derweil auf den vielversprechenden Jonathan Strange (Bertie Carvel), den er prompt zu seinem Novizen macht. Unterschiedliche Vorstellungen von der Magie machen die beiden jedoch schnell zu Konkurrenten. Während der umsichtige Norrell auf die Macht seiner Bücher vertraut, sucht Strange Zugang zur Magie des legendären Raven King. Im Krieg gegen Napoleon ist es an der Seite von Lord Wellington schließlich Jonathan Strange, der für Aufsehen sorgt…

Der 2004 erschienende Bestseller Jonathan Strange & Mr Norrell von Susan Clarke ist ein ziemlich dicker, sprachgewaltiger Fantasy-Wälzer mit über 1000 Seiten und hundertern von Fußnoten. Als Basis für eine TV-Serie war der vielschichtige, ausufernde Stoff auch für den britischen Vorzeige-Sender BBC sicherlich eine große Herausforderung. Doch Fans der Vorlage können beruhigt sein: Die insgesamt sieben Teile (à 60 Minuten) atmen in jeder Sekunde den Geist der Vorlage und machen den Stoff zur einer durchweg wunderbar gelungenen Adaption. Der Einstieg mag nicht ganz so leicht sein, das Tempo ist zunächst gediegen und es dauert eine kleine Weile, bis die beiden titelgebenden Magier die Führung übernehmen. Doch wer bei der dramaturgisch klug aufgebauten Handlung am Ball bleibt, kann von Jonathan Strange & Mr Norrell und den vielen schillernden Nebencharakteren gar nicht mehr genug bekommen. Regisseur Toby Haynes (u.a. Sherlock) hat besonders bei der Auswahl seiner beiden Hauptdarsteller ein goldenes Händchen bewiesen: Als grummeliger Magier, der sich am liebsten in seine Bibliothek verkriecht, ist Eddie Marsan genauso perfekt besetzt wie Bertie Carvel in der Rolle des romantischen Draufgängers Jonathan Strange. Gezaubert wird natürlich auch und zwar nicht zu knapp: Verstorbene Ehefrauen werden reanimiert, eine Flotte von Schiffen aus Regen soll die gegnerische französische Armee täuschen und dann wäre da ja auch noch der „Gentleman“ (Marc Warren), der in der unheimlichen Welt hinter den Spiegeln das Sagen hat…

 

Marcs Filmwertung

Exzellente Umsetzung des Fantasy-Bestsellers von Susan Clarke und gleichzeitig eine der schönsten Serien-Überraschungen des Jahres.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:4    Durchschnitt: 4.5/5]

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Concorde Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.