Km. 31

© e-m-s

© e-m-s

 

Km. 31

Kilómetro 31

Mexiko 2006

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 101 Min.

Studio: Filmax

Vertrieb: e-m-s

Filmzine-Review vom 07.05.2008

Nach einem Autounfall auf einer einsamen Landstraße müssen Agata beide Beine amputiert werden, sie liegt fortan im Koma. Ihre Zwillingsschwester Catalina wird seit dem Unfall von Visionen und Alpträumen geplagt, in denen ihr ein kleiner Junge erscheint. Doch Agata ist offenbar nicht die erste und nicht die letzte junge Frau, die am Streckenabschnitt von Kilometer 31 verunglückt. Zusammen mit ihrem Freund versucht Catalina dem Geheimnis auf die Spur zu kommen…

Die mexikanische DVD-Premiere Km. 31 bedient sich kräftig bei japanischen Gruselschockern und erinnert an Genre-Vorbilder wie Ju-On: The Grudge oder Dark Water. Besonders viel Sinn ergibt die verworrene Geistermär um betrogene Frauen, nackte, augenlose Jungs, ertrunkene Mütter und früh verwaiste Zwillingsschwestern nicht gerade, doch Mystery-Freunde können ruhig einen Blick riskieren. Im deutsch untertitelten Making of erfährt man von Regisseur Rigoberto Castañeda unter anderem, dass ein urbaner Mythos die Idee für seinen Horrorfilm lieferte.

 

Ninas Filmwertung

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb e-m-s kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.