Lohn der Angst

© Concorde Home Entertainment

© Concorde Home Entertainment

Lohn der Angst

Le salaire de la peur

Italien | Frankreich 1953

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 141 Min.

Studio: Vera Films

Vertrieb: Concorde Home Entertainment

Filmzine-Review vom 04.01.2005

In einem verlassenen Kaff irgendwo in Mittelamerika lassen sich vier gestrandete Glücksritter unterschiedlicher europäischer Herkunft auf ein waghalsiges Unterfangen ein: Sie müssen mit zwei LKWs hochexplosives Nitroglyzerin über schlechte Straßen zu einem weit entfernten Erdölfeld transportieren. Als Belohnung winkt das große Geld…

Henri-George Clouzots Lohn der Angst gilt als einer der gradlinigsten und spannendsten Action-Thriller der Filmgeschichte. Nach einer gemächlichen Exposition tritt Clouzot mit voller Wucht auf das Spannungspedal und erzeugt trotz der simplen Handlung eine packende Atmosphäre. Seine gescheiterten Anti-Helden müssen mit den klapprigen Lastwagen auf morschen Holzbrücken rangieren, durch tiefe Öl-Lachen fahren oder mit der tödlichen Ladung Felsbrocken aus dem Weg sprengen. Da bleibt einem als Zuschauer bis zum Finale wahrlich die Spucke weg.

Trotz kleinerer Defekte kann sich der Schwarz-Weiß-Transfer von Concorde wirklich sehen lassen. Auf der Mono-Originalspur dominiert der französische Ton, gesprochen wird aber ebenso Englisch, Deutsch und Italienisch. Die spärlichen Extras (Produktionsinfos, Trailer, Fotogalerie) sind im Gegensatz zum Film wenig explosiv und nicht der Rede wert.

 

Marcs Filmwertung

Nach wie vor enorm spannender Meilenstein des Suspense-Kinos.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Cast & Crew

Themen/Keywords

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.