© Bildmaterial Paramount Pictures

Saturday Night Fever

© Paramount Pictures

Saturday Night Fever (4K UHD & Blu-ray)

Saturday Night Fever

USA 1977

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 119 Min.

Vertrieb: Paramount Pictures

: 17.11.2022

Filmzine-Review vom 09.12.2022

Die ganze Woche über fiebert Tony Manero (John Travolta) dem Wochenende entgegen. Dann schmeißt er sich in Schale, hängt sich ein paar Goldkettchen um, stylt sein üppiges Haupthaar und zieht mit seinen Kumpels los ins 2001 Odyssey, dem Disco-Hotspot im Stadtteil Bay Ridge in Brooklyn. Hier ist er der unbestrittene König der Tanzfläche und legt nicht selten ein Solo aufs Parkett. Eigentlich will er mit Annette, die ihn anhimmelt, am Tanzwettbewerb teilnehmen, doch dann entdeckt er die begnadete Tänzerin Stephanie und überredet sie, seine Partnerin zu werden. Fortan üben die beiden unermüdlich in der Tanzschule, doch am alles entscheidenden Abend sind noch einige andere talentierte Paare am Start…

Saturday Night Fever (der deutsche Titelzusatz Nur Samstag Nacht ist inzwischen weggefallen) machte John Travolta 1977 über Nacht zum Superstar. Kein Wunder, denn schon mit der ikonischen Eingangssequenz, in der Tony federnden Schrittes die 86th Street in Bensonhurst entlang stolziert und sich nach jeder Frau umdreht, zeigt er eine unglaubliche Präsenz. 45 Jahre später muss man bei den Disco-Szenen schon das ein oder andere Mal schmunzeln, doch Travoltas Talent ist unbestritten. Samstag Nacht kann er endlich er selbst sein und alles andere vergessen – seinen unliebsamen Job im Eisenwarengeschäft, seine erdrückende Familie, in der nur geschimpft und geohrfeigt wird, und generell sein trostloses Dasein auf der falschen Seite des East Rivers. Stephanie, die einen Job als Sekretärin in Manhattan hat, hat es in seinen Augen geschafft. Auch er möchte Brooklyn hinter sich lassen und träumt von einer Karriere oder vielleicht sogar einer Wohnung in Manhattan. Einige Aspekte des Drehbuchs mögen ein bisschen ungelenk arrangiert sein – so wird eine beiläufig stattfindende Gruppenvergewaltigung kurz darauf vom Tod einer Nebenfigur aus dem Fokus gedrängt – doch sobald Tony im Mittelpunkt steht, funktioniert der Film bis heute. Als impulsiver Starrkopf, der sich unbedingt beweisen will und zugleich so verletzlich ist, bleibt seine Figur unsterblich.

Paramount hat dem Klassiker eine 4K-UHD-Aufarbeitung verpasst, allerdings mit gemischten Ergebnissen. Das Filmkorn wurde aus einigen Filmszenen wegpoliert, aus anderen nicht. Das fällt Otto Normalverbraucher nicht weiter auf und nur extrem videophile Zuschauer dürften darüber pikiert sein. Gut gelungen ist die gesättigte warme Farbpalette, die das Geschehen eindeutig in den 70ern verortet, und auch die Schwarzwerte gefallen mit ausreichend Tiefe. Soundtechnisch stehen natürlich die Bee Gees und die anderen 70s-Disco-Nummern im Fokus. Der Soundtrack zum Film wurde eines der meistverkauften Popalben der Musikgeschichte.

 

4K UHD & Blu-ray Extras:

    • Audiokommentar von Regisseur John Badham
    • Das echte Saturday Night Fever (5 Featurettes, 53 min)
    • Zurück zu Bay Ridge (9 min)
    • Tanzen wie Travolta, mit John Cassesse (10 min)
    • Saturday Night Fever Wettkampf (4 min)
    • ‘70s Discopedia (Textkommentar zum Film, eng.)
    • 3 entfernte Szenen (4 min)
    • Wendecover

 

Ninas Filmwertung

Mehr als nur ein Tanzfilm: Dieser 70s-Kultstreifen macht John Travolta über Nacht zum Star.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

 

Cast & Crew

Regie:
Schauspieler: , ,
Musik:
Produzent(en):

Themen/Keywords

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.