The Big Sick

© Universum Film

The Big Sick

USA 2017

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 120 Min.

Vertrieb: Universum Film

Filmzine-Review vom 20.03.2018

Kumail (Kumail Nanjiani) versucht als Standup-Comedian Fuß zu fassen. Bei einem seiner Auftritte lernt er die quirlige Studentin Emily (Zoe Kazan) kennen. Aus der Affäre wird schließlich mehr, doch Kumail traut sich nicht, seinen Eltern von seiner neuen Freundin zu erzählen, denn die wollen unbedingt eine pakistanische Frau an seiner Seite sehen. Mitten in der daraus resultierenden Beziehungskrise wird Emily plötzlich krank und wird ins Koma versetzt. Kumail weicht nicht vom Krankenbett seiner Ex – muss sich aber plötzlich mit Emilys Eltern auseinandersetzen, die ihn nicht gerade in ihr Herz zu schließen scheinen…

Das Drehbuch zu The Big Sick wäre wirklich ein überdramatisiert schlechtes – wenn es nicht wahr wäre. Kumail Nanjiani, bekannt aus der Sitcom Silicon Valley, erzählt hier seine eigene Geschichte und die seiner Frau Emily Gordon. Nach der Premiere beim Sundance Film Festival meldeten Sony, Focus Features, Amazon und Netflix Interesse an der Distribution an. Amazon bekam den Zuschlag und am 10. Hochzeitstag der beiden lief die Tragikkomödie in den Kinos an. Die Verquickung eines derart tragischen Vorfalls, bei dem zudem auch eine Hauptfigur für längere Zeit von der Leinwand verschwindet, mit den komödiantischen Elementen war natürlich die größte Herausforderung, die es zu meistern galt. Mit viel Herz und Schrulligkeit treffen die Macher (auch Judd Apatow hatte seine Finger mit im Spiel) dabei aber genau die richtigen Töne. Das gilt auch für Kumails Familie, bei der die eigenen Traditionen beharrlich hochgehalten werden. Die regelmäßigen Familienessen, bei dem man wenig subtil versucht, dem Sohn eine Anwalts- oder Ärztekarriere nahezulegen und ihm eine pakistanische Frau unterzujubeln, gehören zu den Highlights des Films. Holly Hunter als energische und etwas komplizierte Schwiegermutter in spe sorgt ebenfalls für etliche herrliche Momente. Zu so einem gelungenen Debüt kann man Kumail Najiani nur gratulieren.

Blu-ray Extras

  • Audiokommentar mit Kumail Nanjiani, Emily Gordon, Michael Showalter und Barry Mendel
  • Making of (15 min)
  • The Bigger Sick – Die Bick Sick Comedy Tour (10 min)
  • Interviews (14 min)
  • 8 Deleted Scenes
  • 6 Featurettes (19 min)
  • Dt. Trailer zum Film
  • 11 Trailer zu weiteren Titeln

 

Ninas Filmwertung

Tragisch-komische Indie-RomCom mit wahrem Hintergrund – zu so einem gelungenen Debüt kann man Kumail Najiani nur gratulieren.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:4    Durchschnitt: 4.3/5]

Trailer

Cast & Crew

Share This Post On

1 Kommentar

  1. Mich hat das Genre zunächst sehr abgeschreckt, aber THE BIG SICK ist tatsächlich ein wunderschöner Liebesfilm. Das Happy End wird zwar schon dadurch offenbart, dass Emily und Kumail das Drehbuch zusammengeschrieben haben und inzwischen verheiratet sind, aber die Geschichte ist wirklich toll.

    Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.