Wayne’s World

© Paramount Pictures

Wayne’s World (30th Anniversary Edition – Steelbook)

USA 1992

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 94 Min.

Vertrieb: Paramount Home Entertainment

Filmzine-Review vom 01.03.2022

Im beschaulichen Aurora im US-Bundesstaat Illinois gehen die beiden Heavy Metal-Freaks Wayne (Mike Myers) und Garth (Dana Carvey) jeden Freitagabend mit einer anarchischen Quatsch-Show im lokalen TV-Programm auf Sendung. Der zwielichtige Produzent Benjamin Kane (wunderbar schleimig: Rob Lowe) wittert seine Chance und lockt das Duo mit einem lukrativen Sponsoren-Deal. Als sich Wayne dann in die Rockröhre Cassandra (Tia Carrere) verliebt, die ebenfalls von Benjamin geködert wird, ist der Ärger vorprogrammiert…

Basierend auf einer Sketch-Reihe aus der Comedy Show „Saturday Night Live“ wurde Wayne’s World Anfang der 1990er Jahre nicht nur zu einem unerwarteten Blockbuster, sondern gleichzeitig zu einem kulturellen Phänomen. Die episodenhafte, nicht wirklich aufregende Story der Chaos-Komödie ist eigentlich nur Vorwand für eine Aneinanderreihung von wilden Gags und überdrehtem Unfug. Längst nicht alles zündet und doch vermittelt der Film von Penelope Spheeris eine spezielle Feelgood-Atmosphäre, die eine gute Komödie ausmacht. Neben echten Schenkelklopfern wie der unsterblichen „Bohemian Rhapsody“-Nummer gleich zu Beginn bietet Wayne’s World aber auch jede Menge clevere Showbiz-Spitzen. Die Gastauftritte sind ebenfalls nicht zu verachten, besonders gelungen sind der Auftritt von Alice Cooper, der im Backstage-Bereich ausführlich über die Ureinwohner Milwaukees referiert (und Wayne und Garth zu Tode langweilt), und der Kurzeinsatz von Robert Patrick, der sich in seiner Paraderolle als T-1000 kurz im Film verirrt hat.

Zum 30. Geburtstag der beiden unverwüstlichen „Party On“-Dudes erscheint der Titel in schmucker Steelbook-Edition, allerdings leider komplett ohne Extras. Ganz wichtig: Die deutsche Synchronisation gibt sich zwar alle Mühe, doch viele Jokes werden hier zu Rohrkrepierern. Nur in der Originalfassung kommt der Anarcho-Charme zur Geltung.

 

Blu-ray Extras:

    • ohne Extras

 

Marcs Filmwertung

Sympathischer, überdrehter und unverwüstlicher Comedy-Kultklassiker aus den 90ern.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.