© Bildmaterial Ascot Elite Home Entertainment

10 Jahre – Zauber eines Wiedersehens

10 Jahre - Zauber eines Wiedersehens | © Ascot Elite Home Entertainment

© Ascot Elite Home Entertainment

10 Jahre – Zauber eines Wiedersehens

USA 2011

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 100 Min.

Studio: Anchor Bay Films | Boss Media | Temple Hill | Iron Horse | 33andOut Productions | EG Productions

Vertrieb: Ascot Elite Home Entertainment

Filmzine-Review vom 23.12.2014

10 Jahre nach ihrem High-School-Abschluss treffen sich Jake und Marty, AJ und Reeves, Cully und Sam und so einige andere wieder. Schmücken sich mit hübschen Freundinnen oder gar Ehefrauen, gaukeln erfolgreiche Jobs vor oder sind heimlich auf der Suche nach der alten High-School-Flamme. Was man auf einem Klassentreffen mit Ende 20 halt so macht…

Den Aufhänger von 10 Jahre kennen wir alle: Seien es 5, 10, 20 oder 30 Jahre seit dem gemeinsamen Schulabschluss – das klassische Rezept für ein Klassentreffen ist immer das Gleiche. Viel Schaulaufen, viel Hervorheben der Erfolge und Unter-den-Tisch-Kehren der Schattenseiten und jede Menge gemischte Gefühle. Den Protagonisten von 10 Years geht es da nicht anders, nur dass das ganze vor laufender Kamera und nach Drehbuch stattfindet. Klingt langweilig? Ist es zu Teilen auch, aber das liegt wohl weniger daran, dass wir die Stories in abgewandelter Form alle schon mal gehört haben, sondern vor allem an der Beliebigkeit der Charaktere. Die wiederum nicht wirklich verwunderlich ist, denn an mehr als 10 Hauptcharaktere kann man sich nunmal in Spielfilmlänge nicht so annähern, dass man auch nur ansatzweise ernsthaftes Interesse für sie entwickeln, geschweige denn sich mit ihnen identifizieren kann. Und so lassen einen die meisten Stories aus 10 Years dann doch eher kalt, mit wenigen Ausnahmen. Die wohl interessanteste Begegnung und die einzige, die dem Film das Label „Romanze“ verleihen darf, liefern sich Oscar Isaacs und Kate Mara – hiervon mehr zu verraten hieße aber, das einzig wirklich Sehenswerte am ganzen Film vorwegzunehmen.

Schauspielerisch kann man der Cast von 10 Years nicht viel vorwerfen, die wenigsten haben aber hier die Chance zu zeigen, was sie können. Und so gerät das Klassentreffen auch ein wenig zu einem Darsteller-Schaulaufen. Schade, denn eigentlich freuen wir uns doch insgeheim auch immer auf’s nächste Klassentreffen, oder?

 

Katjas Filmwertung

Beliebige Charaktere in einer zu oberflächlichen Komödie mit nur wenigen Highlights – fast wie ein echtes Klasssentreffen.

Katja

Katja

Originalton-Verfechterin, Fantasy- und Serien-Fan. Schaut gerne spanische und französische Filme, um den Kopf ein-, sowie auch mal Bollywood und gute RomComs, um ihn auszuschalten.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Cast & Crew

Themen/Keywords

,
Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Ascot Elite Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.