Assault – Anschlag bei Nacht (Collector’s Edition – 2 DVDs)

© e-m-s

© e-m-s

Assault – Anschlag bei Nacht (Collector’s Edition – 2 DVDs)

Assault on Precinct 13

USA 1976

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 91 Min.

Studio: The CKK Corporation

Vertrieb: e-m-s

Filmzine-Review vom 02.12.2005

In einer miesen Gegend in Los Angeles soll das 13. Polizeirevier geschlossen werden. Während der letzten Nacht vor der Räumung soll Lieutenant Bishop das Gebäude bewachen. Bishop hat sich eigentlich auf einen ruhigen Abend eingestellt, doch innerhalb weniger Augenblicke überschlagen sich die Ereignisse: Zunächst muss ein Gefangenentransport am Revier stoppen und dann wird das Gebäude wie aus heiterem Himmel von einer brutalen Gang belagert…

Nach dem Studentenfilm Dark Star gelang John Carpenter 1976 mit Assault – Anschlag bei Nacht ein großartiges Stück Spannungskino. Carpenter, der in bester Auteur-Manier neben der Regie auch gleich den Schnitt, die Musik und das Drehbuch besorgte, inszenierte den packenden Streifen als Hommage an den Westernklassiker Rio Bravo seines Idols Howard Hawks. Dabei verwendet er die gleiche Ausgangslage – eine Meute belagert eine Gruppe Eingeschlossener – und überträgt das Wild West-Szenario lediglich ins urbane Los Angeles. Kaum zu glauben, dass die extrem professionelle Produktion für ein lächerliches Budget von gerade mal $200.000 entstanden ist. Bei der amerikanischen Premiere ist Assault – Anschlag bei Nacht noch kräftig gefloppt, der Durchbruch kam erst, als der Film auf Festivals in England gezeigt wurde. Der effektive Soundtrack – simple, aber extrem eingängige Synthesizer-Themen – wurde zu einem der auffälligsten Markenzeichen Carpenters.

Bis vor kurzem hatte der Assault – Anschlag bei Nacht weder Jugendfreigabe (was natürlich an der nach wie vor erschütternden Mordsequenz mit dem kleinen Mädchen lag) noch eine vernünftige DVD-Umsetzung, nun gibt’s den Film ab 16 und zum Kampfpreis für rund 10 Euro. Angesichts der sehr guten technischen Qualitäten (mit neuem DTS-Track und alter Original-Synchro) und wirklich gehaltvollen Extras ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis. Für Carpenter-Fans lohnt sich besonders die einstündige Doku, die sich glücklicherweise in erster Linie mit den Klassikern des Regisseurs, also Halloween, The Fog, Die Klapperschlange und Das Ding aus einer anderen Welt auseinandersetzt und die uninteressanten Flops der letzen Jahre mehr oder weniger außer Acht lässt.

 

Marcs Filmwertung

Schnörkelloser, furioser Großstadtwestern von John Carpenter.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Cast & Crew

Regie:
Schauspieler: ,
Musik:
Produzent(en):
Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb e-m-s kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.