Cloverfield

© Paramount Home Entertainment

© Paramount Home Entertainment

Cloverfield

USA 2008

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 81 Min.

Studio: Paramount Pictures

Vertrieb: Paramount Home Entertainment

Filmzine-Review vom 09.09.2008

Kurz vor seinem Abschied nach Japan wird Yuppie Robert in seinem New Yorker Apartment von seinen Freunden mit einer Party überrascht. Während der Feier fällt plötzlich der Strom aus und explosionsartige Geräusche dringen von draußen herein. Die Party-Gesellschaft will sich auf der Straße sofort einen besseren Überblick verschaffen, doch dort ist längst tumultartige Panik ausgebrochen: Ein gigantisches echsenartiges Monster hat die Stadt angegriffen…

Wie bei dem mittlerweile fast vergessenen Blair Witch Project trug auch bei Cloverfield eine gewiefte Internet-Marketingkampagne (neudeutsch: virales Marketing) entscheidend zum Erfolg des Films bei. Die monatelange Schnitzeljagd im Netz gipfelte im ersten Trailer, der weder Titel noch Darsteller verriet, dafür aber den abgetrennten Kopf der Freiheitsstatue durch die Straßen von Manhattan poltern ließ. Besser lässt sich ein Hype nicht generieren, umso schöner, dass das fertige Werk die hoch gesetzten Erwartungen locker erfüllen kann. Der Cloverfield-Clou ist ebenso simpel wie effektiv: Das Leinwand-Geschehen verfolgt man als Zuschauer über die gesamte Dauer durch den Blick einer Videokamera, mit der einer der Protagonisten ursprünglich die Party filmen sollte. Als Konsequenz ist man tatsächlich mittendrin im Geschehen, man rennt, flüchtet und erschreckt sich mit der Gruppe und sieht stets nur den verwackelten Ausschnitt der Videokamera. Filmtechnisch ist diese ultrahektische Handhabe sicherlich nichts für einen nervösen Magen. Wem etwa bei den Bourne-Filmen übel geworden ist, der wird auch hier seine Probleme bekommen. Wer sich aber auf den wackeligen Handkamera-Stil einstellt, darf sich auf jede Menge großartige Spannungsmomente und eine insgesamt überragende Tricktechnik freuen, welche erst gegen Ende das Monster in all seiner schrecklichen Schönheit präsentiert. Einzig die etwas lange und banale Einführung will nicht so ganz passen, aber sind die ersten zwanzig Minuten erst einmal vorbei, gibt der Film Vollgas bis zum Abspann. Die Idee zu Cloverfield stammt von J. J. Abrams (Lost), der zwar „nur“ als Produzent aufgelistet wird, aber sehr wahrscheinlich über die oberste Entscheidungsmacht verfügt haben dürfte. Bei seinem nächsten Projekt wird Abrams versuchen, der Star Trek-Reihe neues Leben einzuhauchen, bis zum ersten Teaser – natürlich im Internet – sollte es nicht mehr lange dauern…

Die DVD von Paramount kann mit einigen informativen Beiträgen aufwarten, die den Entstehungsprozess der Produktion detailliert beschreiben. Gedreht wurde übrigens bis auf einige Ausnahmen nicht etwa in New York, sondern fast ausschließlich vor diversen Blue und Green Screens in den Filmstudios in Los Angeles. Auch das Monster-Design (das von den Machern hier fast zärtlich nur „Clover“ genannt wird) wird eingehend erörtert, natürlich nicht ohne den großen Einfluss der japanischen Godzilla-Filme gebührend zu würdigen. Technisch ist ebenfalls alles im grünen Bereich: besonders der dynamisch abgemischte 5.1-Sound sorgt für heftigste Groll-Attacken im Wohnzimmer.

 

Marcs Filmwertung

Klaustrophobische, spannungsgeladene Monster-Action im zappeligen Dogma-Style.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:1    Durchschnitt: 4/5]

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Paramount Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.