Krieg der Welten

© Universal Pictures Home Entertainment

Krieg der Welten (4K)

War Of The Worlds

USA 2005

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 117 Min.

Studio: Dream Works | Paramount Pictures

Vertrieb: Universal Pictures Home Entertainment

Filmzine-Review vom 19.06.2010

Für Dockarbeiter Ray Ferrier (Tom Cruise) sollte es eigentlich ein stinknormales Wochenende mit den Kindern seiner Ex-Frau (Mirando Otto) werden. Doch schon bald ereignen sich merkwürdige Dinge: zunächst sind es nur mysteriöse Blitze, die den Himmel erhellen, doch dann brechen überall turmhohe Roboter aus der Erde…

Mit Krieg der Welten drehte Steven Spielberg nicht nur eine moderne Version des großen Science Fiction-Klassikers von H. G. Wells, sondern präsentiert seinem Publikum den dritten Teil seiner (inoffiziellen) Alien-Trilogie. Nach Unheimliche Begegnung der dritten Art und E.T. sind die Außerirdischen diesmal allerdings alles andere als friedlich gesonnen. Für seine Version orientierte sich Spielberg im großen und ganzen an den Eckpfeilern des Originalstoffs. Allerdings wird die Invasion der Marsianer von London nach Boston verlegt und im Mittelpunkt steht nicht nur der Angriff, sondern, wie so oft bei Spielberg, das heilige Fundament der Familie, angeführt von einem hilflosen Tom Cruise, der alle Hände voll zu tun hat, seine Kinder zu beschützen. Selten war ein Steven-Spielberg-Blockbuster so finster wie dieser: Die angsterzeugenden und oft wuchtigen destruktiven Szenen gehen weit über bloße Schauwerte hinaus und lassen selbst das amerikanische 9/11-Trauma nicht außer Acht. Besonders die erste Stunde verfügt über zahlreiche gleichermaßen brutale und schonungslose Bilder, wie z.B. die Szene – Ray und seine Kinder sind längst aus der Stadt geflohen – in der ein brennender Zug durchs Bild rauscht oder aber die Sequenz, in der die Asche der vaporisierten Opfer auf Ray niederregnet. Gegen Ende verliert Krieg der Welten ein wenig von seiner Wirkung. Spielberg verzichtet leider nicht darauf, die Aliens, die im übrigen ein bisschen so aussehen wie die bösen Verwandten von E.T. und nicht minder neugierig sind, ins Blickfeld zu rücken und zitiert in der Keller-Sequenz fast schon schamlos eine ähnlich konzipierte Szene aus Jurassic Park.

Die Steven Spielberg-Festtage im 4K-Format können beginnen: Nachdem im Juni bereits Der weiße Hai in einer phänomenalen UHD-Fassung veröffentlicht wurde, folgt im Juli mit Krieg der Welten ein weiterer moderner Spielberg-Klassiker. Beim messerscharfen Bild macht die Qualität einen riesigen Satz nach vorne. Insbesondere die Farbtiefe zeigt sich gegenüber der Blu-ray in allen Bereichen erheblich verbessert. Beim Sound gibt es die volle Dolby Atmos-Dröhnung mit intensiver Dynamik nur in der Originalfassung. Schon das erste Auftauchen der Tripods mit allerlei umherfliegenden Trümmern und diversen einstürzenden Gebäuden bietet ein raumfüllendes Klangbild von erhabener Qualität.

4K UHD/Blu-ray Extras

  • Ein neuer Blick auf die Invasion (8 min)
  • H.G. Wells – Die Legende (7 min)
  • Steven Spielberg und der ursprüngliche Krieg der Welten (8 min)
  • Charaktere: Die Familie (13 min)
  • Previsualisierung (8 min)
  • Produktionstagebücher: Ostküste – Der Anfang (23 min)
  • Produktionstagebücher: Ostküste – Exil (20 min)
  • Produktionstagebücher: Westküste – Zerstörung (27 min)
  • Produktionstagebücher: Westküste – Krieg (22 min)
  • Design des Feindes: Tripoden und Aliens (14 min)
  • Das Scoring von Krieg der Welten (12 min)
  • Wir sind nicht allein (3 min)
  • 4 Galerien
  • Teaser (HD)

 

Marcs Filmwertung

Spielbergs ungewohnt dunkles und zerstörerisches Invasions-Szenario in perfekter 4K Ultra HD-Umsetzung.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt: 9   Durchschnitt:  4.3/5]

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.