© Bildmaterial polyband Medien GmbH

Die Pest (Staffel 2)

© polyband

Die Pest- Staffel 2

La Pesta

Spanien 2019

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 270 Min.

Vertrieb: Polyband

Filmzine-Review vom 26.02.2020

Nach überstandener Pestepidemie entwickelt sich die andalusische Metropole Sevilla zu einem imposanten Wirtschaftszentrum. Heimlicher Strippenzieher im Hintergrund ist die Organisation Garduña, die bei allen kriminellen Aktivitäten kräftig mitkassiert und von der korrupten Stadtverwaltung toleriert wird. Als sich Teresa (Patricia López Arnaiz) für eine Gruppe Prostituierte einsetzt, legt sie sich offen mit der Garduña an. Die wenig zimperlichen Verbrecher antworten mit Gewalt. Unterstützung erhält Teresa von Mateo (Pablo Molinero) und dem neuen Stadtoberhaupt Pontecorvo (Federico Aguado), der liebend gerne mit den kriminellen Strukturen aufräumen würde…

Der spanische Sechsteiler Die Pest gehörte im heimischen Pay-TV zu den größten Hits des Jahres und hatte zwischenzeitlich mehr Zuschauer als Game of Thrones. Ursprünglich war der Stoff als Spielfilm konzipiert, doch aufgrund der Komplexität der Geschichte entschied sich Regisseur und Showrunner Alberto Rodríguez (Mörderland) dann doch für eine Serien-Adaption. Eine gute Entscheidung, denn Die Pest liefert in der zweiten Staffel abermals ein visuell stimmiges Mittelalter-Szenario mit prächtigen Drehorten und Kostümen und einer sehr düsteren und unheilvollen Atmosphäre, die mitunter ein wenig an Der Name der Rose erinnert. Die Pestepidemie der ersten sechs Folgen mag überwunden sein, doch Dreck, verwesende Leichen und von den Folgen der Syphilis gezeichnete Prostituierte sorgen wiederum für eine drastische Bildsprache. Auch die gewalttätigen Angriffe der brutalen Garduña sind um Authentizität bemüht und dabei mit herausgeschnittenen Zungen und Augen recht explizit ausgefallen – Willkommen im schmutzigen Mittelalter!

 

 

Folgen:

1. Feuerland
2. Die Bruderschaft der Diebe
3. Die Jungfrau des Lichts
4. Eugenia
5. Das Wappen des Königs
6. Die alte Welt

Blu-ray Extras:

    • 4 Trailer zu weiteren Serien
    • Wendecover

 

Marcs Filmwertung

Nichts für Zartbesaitete: Auch in der zweiten Staffeln ein ausgesprochen düsteres, handwerklich sorgfältig inszeniertes Historiendrama aus Spanien.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:5    Durchschnitt: 4.2/5]

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.