In guten wie in schweren Tagen

© rapid eye movies

© rapid eye movies

In guten wie in schweren Tagen

Kabhi Khushi Kabhie Gham

Indien 2001

FSK: ab 6 Jahren

Länge: ca. 210 Min.

Studio: Dharma Productions

Vertrieb: rapid eye movies

Filmzine-Review vom 23.12.2004

Das Glück der Familie Raichand scheint perfekt: sie gehört zu den angesehensten und reichsten Dynastien Neu Delhis und das Familienleben ist von Liebe und gegenseitigem Respekt geprägt. Doch die Harmonie wird jäh gestört, als der älteste Sohn Rahul (Shah Rukh Khan) sich gegen die von seinem Vater arrangierte Heirat und für die nicht standesgemäße Anjali (Kajol) entscheidet.

Der erfolgreichste indische Schauspieler aller Zeiten und die beiden aktuellen Bollywood-Superstars – mit Amitabh Bachchan sowie Shah Rukh Khan und Hrithik Roshan wird alleine die Besetzungsliste für Schlangen an den indischen Kinokassen gesorgt haben. Dabei braucht In guten wie in schweren Tagen noch nicht einmal die Vorschusslorbeeren großer Namen, um auf der ganzen Linie zu überzeugen: auch den in Bollywood-Star-Hysterie unbedarften Zuschauer zieht das Familienepos von der ersten Sekunde an in seinen Bann. Kaum zu glauben, dass Regisseur Karan Johar damit gerade mal sein zweites Werk abliefert – an diesem Film stimmt einfach alles. Von der Besetzung, die ihren Superstar-Status natürlich nicht ohne Grund genießt, über die intensiven, bisweilen atemberaubenden Bilder, die musikalisch ausgefeilten und perfekt choreographierten Tanzszenen vor gigantischen Kulissen bis hin zur bewegenden, emotional erzählten Geschichte über Liebe und Respekt, Tradition und Individualität. Dabei vollführt K3G, wie der Originaltitel Kabhi Khushi Kabhie Gham in Indien auch abgekürzt wird, gekonnt den Spagat zwischen indischen und westlichen Lebenswelten, zwischen religionsbewusster Tradition und fortschrittsbewusster Moderne und löst die vermeintlichen Grenzen zwischen eben diesen Welten nebenbei fast unbemerkt auf.

In bewährter Bollywood-Manier bringt es In guten wie in schweren Tagen auf eine Länge von dreieinhalb Stunden. Eine beachtliche Laufzeit, und dennoch keine Minute zu lang. Viel Zeit verwendet der Film, ebenfalls Bollywood-Tradition, auf ausgiebige Tanz- und Gesangsszenen, von denen der Titelsong sich lange über das Filmende hinaus wie ein Ohrwurm festsetzt. Doch auch die Story lässt sich nicht drängen: jede Emotion wird bis ins letzte ausgekostet, und was man andernorts beispielsweise als Vorgeschichte mit zwei Sätzen abgetan hätte, nimmt hier Spielfilmlänge an. Dass man sich angesichts von Schnitttechnik, Hochglanz-Optik und der offenbar allgegenwärtigen Ventilatoren (Haare und Kleider wehen fast ständig im Wind) vor allem in der zweiten Filmhälfte bisweilen in einen Video- oder Werbeclip versetzt fühlt, verzeiht man gerne, denn auch das passt in die stimmige Atmosphäre. Ein außergewöhnliches Kinoerlebnis, das alle Sinne anspricht und so schnell nicht wieder aus Kopf und Herz verschwindet.

Unbeeindruckt von den vereinzelten Kratzern und Flecken der Filmvorlage erlaubt das klare und kontrastreiche Bild eine adäquate Wiedergabe der farbenprächtigen Kostüme und Kulissen. Die Dialoge sind in der deutschen Synchronfassung deutlich klarer ausgefallen, dafür bietet die Original-Tonspur einen atmosphärischeren Surround-Sound, der insbesondere in den Musikszenen einen guten Raumklang bietet. Beim Thema Extras regiert das Motto „Klasse statt Masse“: ein dreiviertelstündiges Making Of sowie eine ausführliche, kommentierte Zusammenstellung von Deleted Scenes bilden den Kern der Zusatzinformationen.

 

Katjas Filmwertung

Große Bilder, große Gefühle, großes Kino: Bollywood in Höchstform.

Katja

Katja

Originalton-Verfechterin, Fantasy- und Serien-Fan. Schaut gerne spanische und französische Filme, um den Kopf ein-, sowie auch mal Bollywood und gute RomComs, um ihn auszuschalten.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Cast & Crew

Themen/Keywords

,
Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb rapid eye movies kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.