© Bildmaterial EuroVideo Medien GmbH

Kaiserschmarrndrama

© EuroVideo Medien GmbH

Kaiserschmarrndrama

D 2021

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 96 Min.

Vertrieb: EuroVideo Medien GmbH

Filmzine-Review vom 28.12.2021

Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) hat mal wieder alle Hände voll zu tun. Er muss nicht nur den Mord an einer Joggerin aufklären, die als üppiges Webcam-Girl ihr Geld verdiente, sondern sich auch um seinen anstrengenden Co-Ermittler Rudi (Simon Schwarz) kümmern, der nach einem Unfall vorübergehend im Rollstuhl sitzt und von Franz eine aufopfernde Rundumbetreuung einfordert. Nebenbei nervt ihn Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff), die gerade mit Franz‘ Bruder Leopold ein Doppelhaus neben dem elterlichen Hof plant, mit vermeintlich existenziellen Fragen zur Fliesenfarbe für die geplante Gemeinschaftssauna und anderen Hausbauproblemen, mit denen er sich am liebsten gar nicht beschäftigen würde. Viel größer ist die Sorge um Hund Ludwig, dem es zusehends schlechter zu gehen scheint…

Das 38. Filmfest München eröffnete im zweiten Corona-Jahr mit einem Heimspiel: In drei Kinosälen sowie Open Air stand das Kaiserschmarrndrama auf dem Programm. Auch im nunmehr 7. Eberhofer-Fall aus der Roman-Reihe von Rita Falk stimmt vor allem die Chemie zwischen Eberhofer und seinem verhassten besten Freund Rudi. Das Duo liefert sich wie gewohnt einen verbalen Schlagabtausch nach dem nächsten. Dass der Mordfall zur Nebensache gerät, ist auch hier Teil des Konzepts und nicht weiter tragisch, wenngleich sich im Zuge der Ermittlungen einige herrlich absurde Szenen ergeben. Insgesamt lässt Teil 7 jedoch ein wenig den Schwung und Wortwitz der vorherigen Teile vermissen und liefert lediglich leichte Provinzkrimi-Unterhaltung ohne großartigen Biss. Bleibt abzuwarten, ob die Crew im nächsten Teil Guglhupfgeschwader wieder zu alter Form aufläuft.

 

Blu-ray Extras:

    • Hörfilmfassung
    • Making-of (22 min)
    • Rudis Rezeptereigen – Leckereien leicht gemacht (2 min)
    • Richtig protestieren mit Papa Eberhofer (2 min)
    • Equipment-Check mit Max Simmerl (2 min)
    • Interviews (5 min)
    • B-Roll (8 min)
    • Trailer zum Film
    • Trailer zu 3 weiteren Titeln
    • Wendecover

 

Ninas Filmwertung

Insgesamt stellt Teil 7 der Eberhofer-Reihe ein kleines Formtief dar, doch die Sticheleien zwischen Franz und Rudi bieten wie immer höchsten Unterhaltungswert.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.