Kings of Summer

© Studiocanal

© Studiocanal

 

Kings of Summer

The Kings of Summer

USA 2013

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 95 Min.

Studio: Big Beach Films | Low Spark Films

Vertrieb: Studiocanal

Filmzine-Review vom 05.11.2014

Joe (Nick Robinson) und Patrick (Gabriel Basso) sind beste Freunde und haben ein klassisches Pubertätsproblem: Sie kommen mit ihren Eltern überhaupt nicht klar. Und so entscheiden die beiden zu Beginn der Sommerferien, mitten im Wald ein Haus zu bauen, in dem sie selber die Regeln machen können…

Mit Kings of Summer ist Regisseur Jordan Vogt-Roberts ein atmosphärisches Kleinod gelungen, das bereits zahllose Male und völlig zu Recht als legitimer Nachfolger des Coming-of-Age-Klassikers Stand by Me gehandelt wurde. Dabei kommt Kings of Summer mit deutlich weniger Taschentuchverbrauch aus und hat stattdessen eine gute Prise bisweilen schrägen Humor im Gepäck. Mit einer zwischen komödiantischen Einlagen und Ernsthaftigkeit oszillierenden Story gibt das sensibel inszenierte Skript einer bis in die kleinsten Nebenrollen perfekt besetzten Cast die Gelegenheit, zu zeigen, was sie können. Während die Hauptdarsteller dabei die Basis für die ernsteren Coming-of-Age-Themen legen, ist ihr ständiger Begleiter Biaggio (Moises Arias) für den hintergründigen und bisweilen unfreiwilligen Humor zuständig. Unter den Besetzungshighlights sind außerdem Nick Offerman als Joes vollständig überforderter verwitweter Vater und Mary Lynn „Chloe O’Brian“ Rajskub als überraschend klarsichtige Polizistin zu nennen.

Neben der stimmigen Story und der authentisch agierenden Cast lebt Kings of Summer vor allem von einer außergewöhnlich atmosphärischen Bildregie. Kamera-Chef Ross Riege fängt dabei nicht nur die beeindruckende Landschaft Ohios in packenden und passenden Bildern ein, sondern lässt die ohnehin schon überzeugende Coming-of-Age-Komödie außerdem mit ideenreichen Perspektiven, gekonnten CloseUps und perfekt integrierten visuellen Kunstgriffen zu einer echten Filmperle werden, deren Zauber man sich einfach nicht entziehen kann.

Auf die Blu-ray-Veröffentlichung hat es neben ein paar Trailern leider nur ein 20-minütiges Making Of geschafft – im Vergleich zum reich bepackten US-Release eine äußerst magere Ausbeute.

 

Katjas Filmwertung

Warmherzig-sympathische Coming-of-Age-Komödie mit wunderbarer Cast und eindrucksvoller Bildregie.

Katja

Katja

Originalton-Verfechterin, Fantasy- und Serien-Fan. Schaut gerne spanische und französische Filme, um den Kopf ein-, sowie auch mal Bollywood und gute RomComs, um ihn auszuschalten.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt: 1   Durchschnitt:  4/5]

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Studiocanal kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.