Machete Kills

© Universum Film

© Universum Film

Machete Kills

USA 2013

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 108 Min.

Studio: Quick Draw Productions

Vertrieb: Universum Film

Filmzine-Review vom 20.05.2014

Nach dem Mord an seiner Freundin Sartana (Jessica Alba) erhält Ex-Ferderal Agent Machete (Danny Trejo) vom US-Präsidenten (Charlie Sheen) den Auftrag, Kartellboss Mendez (Demian Bichir) über die Klinge springen zu lassen. Der größenwahnsinnige Gangster plant einen nuklearen Raketenangriff auf die Vereinigten Staaten und hat sich den Zünder an das eigene Herz gekoppelt. Offensichtlich kann nur der durchgeknallte Waffendealer Luther Voz (Mel Gibson) die Bombe entschärfen…

Robert Rodriguez‘ grelle Mexploitation-Schlachtplatte geht in die nächste Runde: Nach dem nostalgischen Trailer-Einstand beim gemeinsamen Grindhouse-Projekt mit Tarantino heißt es nach Machete nun sinnigerweise Machete Kills. Am trashigen Gesamtkonstrukt hat sich derweil nichts geändert: Leder-Gesicht-Badass Danny Trejo richtet ein Blutbad nach dem nächsten an und trifft dabei auf eine ziemlich illustre Gegnerschaft, diesmal u.a. einen chameleonartigen Hitman (dargestellt von Walton Goggins, Lady Gaga, Cuba Gooding Jr. und Antonio Banderas), einer schießwütigen Prostituierten (Sofia Vergara aus Modern Family) und einen bondartigen Bösewicht (Mel Gibson). Für 108 Minuten ist das trotz knalliger Inszenierung und gelegentlicher schöner One-Liner („Machete don’t tweet“) ein bisschen wenig und wie schon beim ersten Teil kokettiert Rodriguez zu offensichtlich mit dem Stempel „Kultfilm“. Am meisten Spaß macht erneut der Trailer zum fest geplanten nächsten Teil Machete Kills Again – In Space (wieder mit Lady Gaga).

Auf Blu-ray erscheint Machete Kills uncut, wobei die großzügige FSK 16-Freigabe angesichts diverser überzogener Gewaltausbrüche durchaus überrascht. Ton und Bild sind in jeder Beziehung demo-würdig, auch wenn beim Bild einige Spezialeffekte absichtlich auf fake und billig getrimmt sind. Die 8 Deleted/Extended Scenes im Bonusbereich kann man sich mit Ausnahme der witzigen „Gestatten, Baby Machete“-Sequenz mit einem überzeugenden Mini-Klon, schenken. Im Behind the Scenes stellt Guerilla-Filmemacher Rodriguez u.a. sein eigenes kleines Filmstudio im texanischen Austin vor.

 

Marcs Filmwertung

Marc

Marc

Viel-Gucker und Viel-Reviewer. Mag's gern spannend und auch gerne mal blutig. Zur Abwechslung darf es aber auch mal ein Klassiker sein, Hauptsache gutes Kino.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Universum Film kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.