Machete

© Sony Pictures Home Entertainment

© Sony Pictures Home Entertainment

Machete

USA 2010

FSK: ab 18 Jahren

Länge: ca. 101 Min.

Studio: Hyde Park International

Vertrieb: Sony Pictures Home Entertainment

Filmzine-Review vom 09.05.2011

Der mexikanische Ex-Bundesagent Machete (Danny Trejo) nimmt im texanischen Grenzgebiet den Kampf gegen einen ultrarechten Senator (Robert De Niro), einen mächtigen Drogenboss (ziemlich dick geworden: Steven Seagal) und den Anführer einer Bürgerwehr (Don Johnson) auf. An seiner Seite stehen eine US-Agentin (Jessica Alba) und die Revoluzzerin She (Michelle Rodriguez)…

Eine Google-Suche mit den Begriffen \“verschlagen\“ und \“Gangstervisage\“ müsste eigentlich automatisch seitenweise Hits zum Schauspieler Dany Trejo generieren. Der Ex-Knacki mit dem hässlichen Leder-Gesicht hat zwar auch schon kleine Parts in großen Filmen gespielt (u.a. Heat), ist aber in erster Linie seit Jahren auf Schurkenrollen in Ramsch-Produktionen abonniert. In Machete spendiert ihm sein Entdecker Robert Rodriguez die wohl erste und letzte Hauptrolle seiner Karriere. Doch
von dem Trashfest, das letztendlich auf einem der Fake-Trailer zum Rodriguez/Tarantino-Projekt Grindhouse basiert, hatte man sich deutlich mehr versprochen. Nach einer herrlich übertriebenen und dynamischen Eingangssequenz, in der der Titelheld mit seinem Messer ein mittleres Blutbad anrichtet, fällt der Film anschließend unerklärlicherweise in einen Leerlauf mit viel Langeweile. Auch eine ganze Armada von Nebenfiguren und Handlungssträngen können nicht verhindern, dass Machete eben doch nichts anderes ist als ein in die Länge gezogener Trailer.

Die Extras bieten lediglich 11 entfallene Szenen, u.a. mit Jessica Alba in einer Doppelrolle und einen Mitschnitt der Zuschauer-Reaktionen während einer Kinovorführung. Hört sich witzig an, gab’s aber schon bei Sin City und ist höchstens für ein paar Minuten interessant.

 

Marcs Filmwertung

Trotz illustrer Besetzung und vereinzelter Highlights nicht die erhoffte Trash-Perle.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Sony Pictures Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.