© Bildmaterial Warner Home Video

Mad Max: Fury Road

© Warner Home Video

© Warner Home Video

 

Mad Max: Fury Road

USA / Australien  2015

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 120 Min.

Studio: Village Roadshow Pictures

Vertrieb: Warner Home Video

Filmzine-Review vom 28.09.2015

Die Mad Max-Filme haben nicht nur Mel Gibson zum Weltstar gemacht, sondern für das Action-Genre seinerzeit ein neues Zeitalter eingeläutet. Besonders Teil 2 (Der Vollstrecker/Road Warrior) gehört nach wie vor zu den großartigsten, stilbildendsten und rasantesten Endzeitfilmen aller Zeiten…

Gut 30 Jahre nach dem schwächeren letzten Teil (mit Tina Turner) gelingt dem inzwischen 70-jährigen Regisseur George Miller mit Fury Road nun die fulminante Wiedergeburt der einstigen Ikone. Den Ex-Polizisten  Max Rockatansky spielt jetzt Tom Hardy, der sich die Hauptrolle mit der einarmigen aber nichtsdestotrotz knallharten Amazone Charlize Theron (als Imperator Furiosa) teilen muss. Die beiden treten in der postapokalyptischen Wüste gegen den obersten Warlord Immortan Joe (Hugh Keays-Byrne, Toecutter im ersten Mad Max) und dessen Schergen an.

Mehr braucht man über die Story nicht zu wissen, denn im Mittelpunkt der zweistündigen Verfolgungsjagd steht natürlich ganz allein die brillant inszenierte Action, die einmal mehr Maßstäbe setzt. Miller und sein Team verzichten auf übertriebenen CGI-Einsatz und setzen bei dem virtuosen Stunt-Gewitter auf durchschlagende Handarbeit. Die daraus resultierende ästhetische Wirkung lässt den Zuschauer fast sprachlos auf das Blech-Chaos blicken. Auch für reichlich bizarre Momente wird gesorgt: Der auf der Motorhaube eines Verfolger-Trucks geschnallte Rocker mit fieser Maske und feuerspeiender Gitarre sollte in keinem Jahresrückblick fehlen.

Ob 3D oder 2D, die Blu-ray ist gemäß dem Motto „laut, lauter, Fury Road“ referenzverdächtig.  Der Dolby Atmos 7.1-Ton ist auch ohne komplette Boxen-Ausstattung im Heimkino schlichtweg brachial und glänzt mit detailliertem Raumklang. Die Extras summieren sich immerhin auf respektable 90 Minuten. Im Mittelpunkt der Beiträge steht stets die beindruckende Detailversessenheit, mit der die gesamte Crew an der visuellen Umsetzung der insgesamt 3500 Storyboards während der komplizierten Dreharbeiten in Namibia gearbeitet hat.

 

Marcs Filmwertung

Virtuoses Hochgeschwindigkeits-Reboot, das im Action-Genre neue Maßstäbe setzt.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:7    Durchschnitt: 4.7/5]

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.