Max Payne (Kinoversion)

© 20th Century Fox Home Entertainment

© 20th Century Fox Home Entertainment

Max Payne (Kinoversion)

USA 2008

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 96 Min.

Studio: 20th Century Fox

Vertrieb: 20th Century Fox Home Entertainment

Filmzine-Review vom 31.03.2009

Nach dem brutalen Mord an seiner Familie macht sich der Polizist Max Payne (Mark Wahlberg) im nächtlichen New York auf die Suche nach den Tätern. Eine Spur führt ihn zu einer Dealerbande, die eine gefährliche, für das Militär konzipierte Droge auf den Markt bringen will…

Mit halbwegs gelungenen filmischen Adaptionen populärer Videospiele tut sich Hollywood nach wie vor enorm schwer. Nach Pleiten wie Hitman oder Silent Hill folgt mit der Umsetzung des Shooters Max Payne ein weiterer Flop. Ein blasser Mark Wahlberg ballert sich in dem spannungsfreien und merkwürdig sterilen Spektakel als einsamer und wortkarger Rächer durch eine öde und gänzlich uninspirierte Rahmenhandlung. Regisseur John Moore scheint sich in erster Linie für einen möglichst coolen und ausgefeilten Look zu interessieren, doch selbst die aufdringliche Optik nervt spätestens nach der zehnten Superzeitlupe.

 

Marcs Filmwertung

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.