© Bildmaterial Concorde Home Entertainment

Replicas

© Concorde Home Entertainment

Replicas

USA 2018

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 108 Min.

Vertrieb: Concorde Home Entertainment

Filmzine-Review vom 16.05.2019

Neurowissenschaftler-Genie Will Foster (Keanu Reeves) steht kurz davor, einem Computer oder Roboter menschliches Bewusstsein einpflanzen zu können. Als dann bei einem Autounfall tragischerweise seine Frau (Alice Eve) und alle drei Kinder sterben, plant Will zusammen mit seinem Kollegen und Freund Ed (Thomas Middleditch) das Unmögliche: Sie wollen die Verstorbenen als Replikate zurück ins Leben holen…

Im dritten Teil von John Wick hat Keanu Reeves gerade erst die Rekord-Avengers vom amerikanischen Kino-Thron gestoßen. Der ewige Matrix-Star hat also durchaus noch Strahlkraft, wenngleich diese Erfolge mittlerweile eher die Ausnahme sind. Tatsächlich schaffen es viele Reeves-Filme hierzulande gar nicht mehr auf die große Leinwand. Warum das so ist, demonstriert der allenfalls zweitklassige Sci-Fi-Thriller Replicas recht eindrucksvoll. Regisseur Jeffrey Nachmanoff behandelt die durchaus reizvolle, wenn auch nicht wirkliche neue Thematik – ein wenig Asimov, ein wenig Frankenstein – dermaßen altbacken und uninspiriert, dass man leider nur von einem Flop sprechen kann. Passend dazu wird auch zweitklassig getrickst: angefangen beim hektischen Hin- und Herschieben von virtuellen Inhalten (das war allenfalls noch bei Minority Report – 2002! – cool) bis zum schwach kopierten Roboter-Design aus I, Robot passt hier nicht viel zusammen. Reeves ist in der Hauptrolle als trauernder Vater und moralisch zweifelnder Wissenschaftler zudem überfordert und spielt entprechend hölzern. Auch die weitere Besetzung, Alice Eve, Sidekick Thomas Middleditch (einer der IT-Nerds aus Silicon Valley) und „Bösewicht“ John Ortiz, können hier nichts mehr retten. Dass man der komplexen Thematik durchaus gerecht werden kann, hat die Netflix-Serie Altered Carbon: Das Unsterblichkeitsprogramm unlängst unter Beweis gestellt.

 

Blu-ray Extras:

    • Making of (5 min)
    • Entfallene Szenen (8 min)
    • B-Roll (3 min)
    • Dt. und US-Trailer zum Film
    • Trailer zu 4 weiteren Titeln
    • Wendecover

 

Marcs Filmwertung

Inhaltlich und visuell enttäuschender SciFi-Thriller aus der zweiten Reihe mit einem überforderten Keanu Reeves.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:5    Durchschnitt: 2.6/5]

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.