Tai-Chi (Masterpiece Edition)

© Splendid Entertainment

© Splendid Entertainment

Tai-Chi (Masterpiece Edition)

Hongkong 1993

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 90 Min.

Studio: Golden Harvest

Vertrieb: Splendid Entertainment

Filmzine-Review vom 05.01.2002

Die beiden Freunde Jun (Jet Li) und Tian (Chin Siu-Ho) wachsen gemeinsam in einem Shaolin-Kloster auf und lernen dort die Kampfkunst des Kung-Fu. Das Duo wird allerdings aus dem Tempel verbannt, als der temperamentvolle Tian bei einer Prüfung einen Mitschüler im Zweikampf verletzt und Jun ihm in der darauf folgenden Massenschlägerei zur Seite steht. So begeben sich Jun und Tian zum nächsten Ort, wo sich ihre Wege trennen. Tian schliesst sich aus Macht- und Geldgier dem kaiserlichen Eunuchen an, der über die Region herrscht und die Menschen unterdrückt. Wohingehen der nach den buddhistischen Lehren lebende Jun mit einer Rebellengruppe um Freiheit kämpft…

Jet Li (Lethal Weapon 4, Romeo Must Die) hat sich in Hollywood inzwischen einen Namen gemacht, und auch Michelle Yeoh wird spätestens seit Tiger and Dragon den meisten ein Begriff sein. In Tai-Chi haben die asiatischen Stars zum ersten Mal Seite an Seite gespielt. Dabei sind die durchschnittlichen darstellerischen Leistungen kaum der Rede wert, und auch die simpel erzählte Story vom Kampf der guten Rebellen gegen die bösen Unterdrücker sowie die Fehde zwischen den ehemaligen Freunden Jun und Tian dienen dabei lediglich als Bindeglied zwischen den faszinierenden Actionsequenzen, die den Film erst interessant machen. So sitzt man (zumindest als durchschnittlicher, vergleichsweise ungelenkiger Europäer) erstaunt vor dem Bildschirm und bewundert die schnellen, eleganten und akrobatischen Bewegungen der Protagonisten. Jet Li und Co. wirbeln in gut choreographierten Szenen durch die Luft, beweisen ihre Martial-Arts auf einem in luftiger Höhe gespannten Netz oder bekämpfen meist zahlenmässig überlegene, aber sich dümmlich anstellende Widersacher, die das ABC des KungFu jedoch auch nicht erst gestern gelernt haben.

Als Bonus bietet die DVD einige ausführliche Texttafeln über Jet Li, 4 Trailer anderer Filme (u.a. Traffic) und ein einfaches PC-Game. Das Bild ist überwiegend blass und schwankt ein ums andere Mal in der Qualität der Schärfe. Die Dolby Digital 5.1-Soundspur könnte zwar etwas besser abgestimmt sein, bietet jedoch einige nette Surroundeffekte.

 

Alex´ Filmwertung

Jet Li und Michelle Yeoh in einem maßgeblich von seinen Kampfszenen getragenen Film.

Alex

Alex war Gründungsmitglied des Filmzine-Vorgängers DVD-Headquarters und hat unser Team nach seinem Ausstieg noch längere Zeit als Gastautor unterstützt.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Cast & Crew

Regie:
Schauspieler: , ,
Musik:
Produzent(en):

Themen/Keywords

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Splendid Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.