Conan – Der Barbar (Special Edition)

© Concorde Home Entertainment

© Concorde Home Entertainment

Conan – Der Barbar (Special Edition)

Conan – The Barbarian

USA 1982

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 121 Min.

Studio: Universal Pictures

Vertrieb: Concorde Home Entertainment

Filmzine-Review vom 28.01.2004

Conan (Arnold Schwarzenegger) ist noch ein junges Kind, als sein Heimatdorf überfallen und auf bestialische Art und Weise dem Erdboden gleich gemacht wird. Sein Vater wird getötet, seine Mutter gar vor seinen Augen enthauptet und Conan wird versklavt. Nach seiner Freilassung macht sich der junge Krieger auf die Suche nach den Mördern seiner Eltern. Schnell findet er heraus, dass die Greueltaten auf das Konto einer heidnischen Schlangenkultsekte gehen, angeführt vom 1000 Jahre alten Thulsa Doom (James Earl Jones)…

Niemand war wohl besser für die Rolle des Conan geeignet als Arnold Schwarzenegger (Terminator 1-3). In der für seine Karriere grundsteinlegenden Rolle schwingt der ehemalige Mr. Universum Stahlschwerter, schleudert Menschen durch die Gegend und schlägt sogar ein Lama K.O.. Der Film erfreut Fantasy-Fans in erster Linie mit phantastischen Landschaftsbildern (gedreht wurde in Spanien), abenteuerlichen Kulissen und aufwendigen Kampfszenen, stets passend unterstützt von Basil Poledouris heroischer Musik. Sporadische schauspielerische Glanzpunkte setzen nur James Earl Jones (Feld der Träume) als Thulsa Doom sowie Max von Sydow (James Bond – Sag niemals nie) in einem Kurzauftritt; Dialoge spielen sonst eher eine untergeordnete Rolle. Mittlerweile besitzt Conan – Der Barbar fast schon Kultstatus, ein dritter Teil ist derzeit in Planung. Allerdings dürfte Neu-Politiker Schwarzenegger für das Projekt nicht mehr zur Verfügung stehen.

Die neue Special Edition ist der Erstauflage eindeutig vorzuziehen. Neben verbesserter Bild- und Tonqualität werden nun auch einige sinnvolle Extras angeboten. Hervorzuheben ist das knapp einstündige Making Of und der Audiokommentar mit den Herren Schwarzenegger und Milius. Ein echter Brüller am Rande: Arnie’s erste Bekanntschaft mit der englischen Sprache im Originaltrailer von Herkules in New York.

 

Alex´ Filmwertung

80er Jahre Fantasy-Klassiker mit Arnold S. in seiner ersten großen Hollywood-Rolle.

Alex

Alex war Gründungsmitglied des Filmzine-Vorgängers DVD-Headquarters und hat unser Team nach seinem Ausstieg noch längere Zeit als Gastautor unterstützt.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Cast & Crew

Themen/Keywords

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Concorde Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.