The Loft

© Universum Film GmbH

© Universum Film GmbH

 

The Loft

USA 2014

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 103 Min.

Studio: Woestijnvis, Universal Pictures

Vertrieb: Universum Film GmbH

Filmzine-Review vom 23.06.2015

Die fünf Freunde Vincent (Karl Urban), Philip (Matthias Schoenaerts), Luke (Wentworth Miller), Chris (James Marsden) und Marty (Eric Stonestreet) haben ein Penthouse angemietet, um dort ohne verräterische Hotelrechnungen ungestört das ein oder andere Schäferstündchen verbringen zu können. Als eines Tages ein totes Mädchen blutüberströmt im Bett liegt, droht ihr Geheimnis vom Liebesloft aufzufliegen. Ohne Polizei versuchen sie selbst zu klären, wie die Tote dorthin kam und wer von ihnen dafür verantwortlich ist…

Wem die Story – und auch der Titel – bekannt vorkommt, der irrt nicht. Bereits 2008 drehte der Belgier Erik Van Looy Loft – Tödliche Affären. Im gelang damit seinerzeit in Belgien der erfolgreichste nationale Film aller Zeiten, dessen Besucherzahlen die magische Millionengrenze überschritten. Vier Jahre lang ließ man das US-Remake The Loft wie einen guten Käse vor sich hinschimmeln, bis das 2011 gedrehte Remake dieses Jahr an die Öffentlichkeit gebracht wurde. Der Belgier Matthias Schoenaerts (Der Geschmack von Rost und Knochen), der inzwischen seine internationale Karriere gestartet hat, übernimmt seinen alten Part des Filip /Philip wieder, ihm zur Seite steht eine beachtliche Riege an B-Prominenz wie Wentworth Miller (Prison Break), Eric Stonestreet (Modern Family) oder James Marsden (X-Men, Ally McBeal). In zahlreichen Rückblenden lässt der Krimi nacheinander jeden der Freunde und sogar Außenstehende verdächtig erscheinen und entwirft eine komplexe Hintergrund-Story. Van Looy (Totgemacht – The Alzheimer Case) findet immer wieder neue Wendungen, die er zu einem geschickten Verwirrspiel zusammenfügt. Ob er es dabei gegen Ende nicht vielleicht ein bisschen übertreibt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Sehenswert ist das Thriller-Puzzle für diejenigen Murder-Mystery-Fans, die das Original noch nicht kennen.

 

Ninas Filmwertung

US-Remake des erfolgreichen Krimi-Kammerspiels aus Belgien.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt: 2   Durchschnitt:  3.5/5]

Cast & Crew

Themen/Keywords

, ,
Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Universum Film GmbH kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.