Under The Skin

© Senator Home Entertainment | Universum Film

© Senator Home Entertainment | Universum Film

Under The Skin

GB 2013

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 104 Min.

Studio: Film4 | Scottish Screen | UK Film Council

Vertrieb: Senator Home Entertainment | Universum Film

Filmzine-Review vom 03.11.2014

Ein Alien in der Gestalt einer mysteriösen, attraktiven jungen Frau (Scarlett Johansson) fährt in einem alten Ford Transit scheinbar ziellos durch die schottische Provinz und gabelt dabei Männer auf, die allesamt nur auf schnellen Sex aus sind. Doch statt wilder Liebesabenteuer wartet der Tod auf die Männer…

Hin und wieder verlasssen auch die allergrößten Filmstars die sichere Welt der Blockbuster und trauen sich ins abgründige Experimental-Kino. Momentan sind das zum einen Jake Gyllenhaal in dem lynchartigen Doppelgänger-Thriller Enemy und zum anderen Scarlett Johansson, die in dem gleichermaßen hypnotischen wie schwer zugänglichen Under The Skin als verführerisches Alien wie eine schwarze Witwe ihre Opfer in die Falle lockt und komplett aussaugt, bis sie eines Tages Mitgefühl und ein Identitätsbewusstsein entwickelt. Jonathan Glazers Film, der auf Michael Fabers Roman „Die Weltenwandlerin“ basiert, mag oberflächlich betrachtet eine weitere „Körperfresser“-Variante darstellen, doch Glazer interessiert sich weder für eine lineare Erzählstruktur noch für Spannungsaufbau. Das mag für viele Zuschauer auf Dauer eine frustrierende und langweilige Erfahrung sein, doch wer sich auf das abstrakte Experiment einlässt, darf sich auf einen faszinierend-mysteriösen Trip mit fröstelnder Ästhetik und nachhaltiger Sogwirkung freuen.

Der Bonusbereich der DVD lässt Scarlett Johansson leider nur kurz zu Wort kommen, für diesen Lapsus entschädigt das zehnteilige Making of mit Interview-Partnern zu den Bereichen Kamera, Schnitt, dem verzerrten Sound-Design und den Spezialeffekten. Interessant am Rande: Einige Szenen in Glasgow wurden mit Laiendarstellern und gleich mehreren, im Lieferwagen versteckten Kameras gefilmt.

 

Marcs Filmwertung

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Cast & Crew

Themen/Keywords

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Universum Film kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.