© Bildmaterial Edel Motion

Vigil

© Edel Motion

Vigil – Tod auf hoher See (Staffel 1)

GB 2021

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 360 Min.

Vertrieb: Edel Motion

Filmzine-Review vom 28.02.2022

Als ein Besatzungsmitglied eines britischen Atom-U-Boots tot aufgefunden wird, soll DCI Amy Silva (Suranne Jones) für drei Tage an Bord der Vigil ermitteln. An eine Heroin-Überdosis, so die offizielle Todesursache, glaubt sie nicht, doch die übrige Besatzung ist ihr keine große Hilfe. Die eingeschworene Männergemeinschaft besteht pedantisch auf der etablierten Rangordnung und Befehlskette und erweist sich als ausgesprochen unkooperativ. An Land ermittelt derweil ihre Kollegin Kirsten (Rose Leslie), die ebenfalls auf Hindernisse stößt, denn sie gerät immer wieder mit dem MI5 und dem Militär aneinander. Als sich auf der Vigil technische Zwischenfälle häufen und Silvas Einsatz verlängert wird, begreift sie allmählich, dass sie auf einen wesentlich komplexeren Fall gestoßen sein muss…

In einem U-Boot eine klaustrophobische Atmosphäre zu schaffen, ist zunächst nicht weiter schwierig – und so bezieht Vigil einen Großteil der Spannung aus dem beengenden Setting und dem kritischen Einsatz des U-Boots, das seine Mission unter keinen Umständen abbrechen und irgendwo ungeplant auftauchen darf. Die Macher der erfolgreichen TV-Thrillerserien Line of Duty und Bodyguard haben zwischen den Crew-Mitgliedern besonders verworrene Konstellationen zusammengestrickt, die die smarte Polizistin jedoch schon bald zu entwirren beginnt. Allerdings macht ihr nicht nur die feindselige Stimmung auf der Vigil zu schaffen, sondern auch ihre eigene Vergangenheit, aus der ein traumatisches Unterwasser-Erlebnis immer häufiger an die Oberfläche ihres Bewusstseins dringt. Dass irgendwie jeder an Bord lügt und etwas zu verbergen hat, versteht sich genrebedingt von selbst. Und so bleibt das Tempo über alle sechs Folgen hinweg konstant hoch und die Spannung permanent am Anschlag. Besonders in den letzten zwei Episoden geht es hoch her, als sich die Vorfälle überschlagen und Amy unter Einsatz ihres Lebens endlich die Wahrheit ans Licht bringt.

 

Blu-ray Extras:

    • Interviews & Featurettes (20 min)
    • Trailer zu 4 weiteren Serien
    • Wendecover

 

Ninas Filmwertung

Klaustrophobisch-spannende U-Boot-Thrillerserie von den Machern von „Line of Duty“.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.