X-Men – Der letzte Widerstand (Special Editon, 2 DVDs)

© 20th Century Fox Home Entertainment

© 20th Century Fox Home Entertainment

X-Men – Der letzte Widerstand (Special Editon, 2 DVDs)

X-Men – The Last Stand

USA 2006

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 100 Min.

Studio: 20th Century Fox

Vertrieb: 20th Century Fox Home Entertainment

Filmzine-Review vom 13.11.2006

Ein neues Gen-Serum soll Mutanten heilen und sie von ihren besonderen Kräften befreien können. Innerhalb der X-Men schlägt die Entdeckung hohe Wellen: Während sich Professor X (Patrick Stewart) und seine Gruppe aufgeschlossen zeigt, vermutet Magneto (Ian McKellen) eine militärische Verschwörung und mobilisiert seine Anhängerschaft…

Teil 3 der beliebten X-Men-Serie stand zunächst unter keinem guten Stern: Nacheinander haben sich die Filmemacher Byran Singer (der stattdessen Superman Returns drehte) und Matthew Vaughn vom Regieposten verabschiedet, der dann während der Vorproduktionsphase von Brett Ratner eingenommen wurde. Für die Fangemeinde war diese Entscheidung zunächst eine herbe Enttäuschung, schließlich stand der Name Ratner bis dato für relativ flache Sommerunterhaltung (Rush Hour). Aber, großes Kompliment: X-Men – Der letzte Widerstand hält fast das Niveau der beiden sagenhaften Vorgänger und gehört zu den unterhaltsameren Blockbustern dieses Kinojahres. Im Mittelpunkt der Geschichte steht neben dem Gen-Serum-Plot das Schicksal von Jean Grey (Famke Janssen), die diesmal als Mutantin mit den wohl mächtigsten Kräften richtig böse ist und sogar den einen oder anderen ihrer Artgenossen über die Klinge springen lässt. Ansonsten gehört die größte Aufmerksamkeit nach wie dem Trio Wolverine (der demnächst wohl einen eigenen Film bekommen wird), Storm und Magneto. Angenehm wirkt sich die eher knappe Laufzeit von knapp unter 100 Minuten aus, die genau das richtige Maß aus straffer Handlung und großartiger Action findet. Die überragenden Trickeffekte gipfeln in einer fulminanten Sequenz, in der mal eben die Golden Gate-Brücke aus den Angeln gehoben und nach Alcatraz verlegt wird – schon jetzt eine der besten Special Effects-Szenen der jüngeren Vergangenheit.

Die Special Edition erfüllt die hohen Erwartungen mühelos und bietet wie schon die Vorgänger bombastischen Sound, brillante Bildqualität und Extras in Hülle und Fülle. Einen netten Gimmick gibt’s direkt nach dem Einlegen der DVD: Entweder man wählt den Modus „Der Bruderschaft beitreten“ oder „Dem Widerstand anschließen“ und wird jeweils mit verschiedenen Audiokommentaren und Deleted Scenes belohnt. Die zweite Disc hält dann diverse Dokumentationen und Produktionstagebücher parat, die insgesamt allerdings einen Tick zu technisch ausgefallen sind.

 

Marcs Filmwertung

Minimal schwächer als die Vorgänger, aber insgesamt würdiger Abschluss (??) der Mutanten-Saga.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.