© Bildmaterial Studiocanal

Bridget Jones‘ Baby

Bridget Jones' Baby | © Studiocanal

© Studiocanal

Bridget Jones‘ Baby

GB 2016

FSK: ab 6 Jahren

Länge: ca. 123 Min.

Studio: Studio

Vertrieb: Studiocanal

Filmzine-Review vom 13.03.2017

Bridget Jones (Renée Zellweger) wird 43 – und ihr Geburtstag lässt sich mal wieder eher bescheiden an. Zwar hat sie inzwischen einen tollen Job beim Fernsehen und ist auch einige der als überflüssig empfundenen Pfunde losgeworden, aber Mr. Darcy Right hat sie noch immer nicht gefunden. Eine Beerdigung und ein Rockfestival später spuken allerdings plötzlich wieder zwei Männer in ihrem Leben herum – und einer davon ist Mark Darcy…

Der Titel verrät es: Bridget Jones wird schwanger. Nur von wem? Das ist die Kernfrage hinter Bridget Jones‘ Baby, die zu vielen konfusen Momenten führt und in klassisch tollpatschiger Bridget-Jones-Art für peinliche Situationen und amüsante Dialoge sorgen soll. Anders als die beiden ersten Teile basiert Bridget Jones‘ Baby dabei nicht auf der Romanvorlage von Bridget-Erfinderin Helen Fielding – in deren drittem Band Verrückt nach ihm hat Bridget nämlich bereits zwei Kinder, ist verwitwet und kämpft mit den klassischen Problemen einer alleinerziehenden Mutter. Den hierzulande fälschlicherweise als dritten Teil verkauften Roman Bridget Jones‘ Baby hat die Autorin erst nach Erscheinen des Kinofilms nachgeliefert. Vielleicht ist das der Grund dafür, dass es Teil 3 der Saga ein bisschen an Seele fehlt…

Was allerdings nicht bedeutet, dass Bridget Jones‘ Baby kein amüsantes Kinoerlebnis wäre. Patrick Dempsey als Ersatz für Hugh Grant (der offenbar keine Lust auf das Drehbuch hatte), bringt viel Energie und einige Swoon-Momente mit, für den Hach-Effekt ist nach wie vor Colin Firth aka Mr. Darcy zuständig, der allerdings diesmal noch knöcherner daherkommt als ohnehin schon gewohnt. Wer Bridget in den ersten beiden Teilen der Filmserie geliebt hat, wird auch hier seinen Spaß haben, für einen krönenden Abschluss einer Erfolgsserie fehlt dem Ganzen aber das gewisse Etwas und man hätte auf ein paar allzu konstruierte Szenen vielleicht besser verzichten sollen.

 

Katjas Filmwertung

Amüsanter Abschluss einer Erfolgsserie. Mit hohem Unterhaltungswert, aber weniger überzeugend als seine Vorgänger.

Katja

Katja

Originalton-Verfechterin, Fantasy- und Serien-Fan. Schaut gerne spanische und französische Filme, um den Kopf ein-, sowie auch mal Bollywood und gute RomComs, um ihn auszuschalten.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt: 4   Durchschnitt:  3.8/5]

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Themen/Keywords

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Studiocanal kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.