Conan

© Warner Home Video

© Warner Home Video

Conan

Conan the Barbarian

USA 2011

FSK: ab 18 Jahren

Länge: ca. 113 Min.

Studio: Millennium Films

Vertrieb: Warner Home Video

Filmzine-Review vom 26.01.2012

Krieger Conan (Jason Momoa) ist auf der Suche nach dem finsteren Herrscher Khalar Zym (Avatar-Baddie Stephen Lang) und dessen Tochter Marique (Rose McGowan). Die beiden haben einst in seinem Dorf ein Gemetzel angerichtet und seinen Vater (Ron Perlman) ermordet. Nun schwört Conan Rache…

30 Jahre nachdem Conan einem gewissen Arnold Schwarzenegger zu erstem Hollywood-Ruhm verhalf, versucht sich nun der Hawaiianer Jason Somoa (aus der HBO-Serie Game of Thrones) in der Rolle des schwertschwingenden Barbaren. Ähnlich muskelbepackt und mundfaul wie einst Arnie macht Samoa seine Sache gar nicht mal so schlecht. Dass man das Fantasy-Spektakel trotzdem als gescheitert ansehen muss, liegt eher an der einfallslosen Regie. Remake/Reboot-Spezialist Marcus Nispel (Texas Chainsaw Massacre und Freitag der 13.), der ja schon mit dem Wikinger-Epos Pathfinder – Fährte des Kriegers gehörig auf die Nase gefallen ist, interessiert sich vor allem für blutrünstige und martialische Effekte. Schon in der Eingangssequenz, in der Baby-Conan mit dem Schwert (!) auf dem Schlachtfeld entbunden wird, schrammt der Film knapp am Trash vorbei. Auch wenn Nispel das Dauer-Gekloppe handwerklich einigermaßen passabel umsetzen kann und das Produktionsdesign recht teuer aussieht, dürfte der Streifen bei der kommenden Verleihung der Goldenen Himbeere wohl in der einen oder anderen Katagorie nominiert werden.

Die Blu-ray ist immerhin technisch auf sehr hohem Niveau, insbesondere Farben und Kontrast sind einwandfrei. Die Extras bieten diverse Features, u.a. eine Mini-Biografie zum Conan-Schöpfer Robert E. Howard, sowie zwei Audiokommentare.

 

Marcs Filmwertung

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Cast & Crew

Themen/Keywords

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.