Die Frau, die vorausgeht

© Universum Film GmbH

Die Frau, die vorausgeht

Woman Walks Ahead

USA 2017

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 102 Min.

Vertrieb: Universum Film GmbH

Filmzine-Review vom 10.12.2018

Im Frühjahr 1889 bricht die verwitwete New Yorker Malerin Caroline Weldon (Jessica Chastain) in den nicht mehr ganz so Wilden Westen auf, um in North Dakota den legendären Sioux-Häuptling Sitting Bull (Michael Greyeyes) zu porträtieren. Ihr Ziel fest im Blick, lässt sie sich nicht von den Verwaltern und Regierungsbeamten abhalten, die die unbequeme Frau, die sich vehement für die Rechte der Indianer einsetzt, schnell wieder loswerden wollen – denn sie sind drauf und dran, den Indianern über einen Parzellierungsvertrag noch mehr Land abzuknöpfen…

In Feinde – Hostiles stand erst kürzlich ein Indianer-Häuptling im Mittelpunkt eines Westerns, nämlich Yellow Hawk vom Stamm der Cheyenne. Aus dem bewegten Leben des wohl berühmtesten Häuptlings Sitting Bull erzählt Die Frau, die vorausgeht eine Episode aus einer Zeit, zu der Friedenspfeife und Tomahawk bereits Geschichte und traditionelle Tracht und Federschmuck verboten waren. Sitting Bull war mittlerweile Kartoffelbauer, was sich mit den verklärten Vorstellungen der weißen Frau so gar nicht vereinbaren ließ. Mit den historischen Fakten nimmt es die britische Regisseurin Susanna White nicht so genau, was ihr von der Kritik häufig angekreidet wurde. Nicht ganz zu Unrecht, muss man sagen. Denn die Geschichte der starken Frau, die als Aktivistin und Mitglied der National Indian Defense Association bei den Lakota lebte und für deren Rechte eintrat, war mit Sicherheit spannend genug. Ihre politische Agenda klammert der Film ebenso komplett aus, wie sämtliche Kinder und Frauen des Häuptlings oder die Tatsache, dass Weldon in Wirklichkeit nicht verwitwet sondern geschieden war und von ihrem Sohn begleitet wurde. Eben alles, was der Romantisierung dieser Begegnung im Wege stehen könnte. Nichtsdestotrotz ist Woman Walks Ahead (so nennt Sitting Bull die Malerin) ein gefühlvoll inszeniertes Drama mit wunderschönen Aufnahmen. Jessica Chastain spielt eine weitere willensstarke Frau und hat mit Sam Rockwell als fieser Colonel ein wahres Scheusal zum Gegenspieler.

 

Blu-ray Extras:

    • Interviews (13 min)
    • B-Roll (4 min)
    • Bildergalerie
    • Original Trailer & Dt. Trailer zum Film
    • Trailer zu 5 weiteren Titeln
    • Wendecover

 

Ninas Filmwertung

Stark romantisierte Geschichtskittung – zu massentauglich erzählt, um länger im Gedächtnis zu bleiben.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:2    Durchschnitt: 3.5/5]

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.